Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

► TTT-Team / Montag, 26.09.2005


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 27.09.05 18:21
Eröffnet am: 26.09.05 08:25 von: Happy End Anzahl Beiträge: 217
Neuester Beitrag: 27.09.05 18:21 von: anjaf Leser gesamt: 15.989
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

95440 Postings, 6909 Tage Happy End► TTT-Team / Montag, 26.09.2005

 
  
    #1
3
26.09.05 08:25

...be happy and smile

 

moin moin

 

 

 

 

Die deutschen Aktienmärkte dürften mit Aufschlägen in die neue Woche starten und damit die positive Tendenz vom Freitag fortsetzen. Zur Begründung wird auf den gefallenen Ölpreis und die niedrigeren Notierungen für Gold verwiesen. Vor allem die Versicherungswerte werden mit Kursgewinnen erwartet, da die durch den Hurrikan „Rita” verursachten Schäden wohl geringer sind als zunächst befürchtet.

Mit Spannung wird am Nachmittag auch auf eine Rede von Fed-Chairman Alan Greenspan gewartet. Sollte es hier etwas vorsichtigere Aussagen geben, sei im späten Handel mit vereinzelten Gewinnmitnahmen zu rechnen, so ein Händler. Der Dax dürfte zur Eröffnung um 30 Punkte auf 4.913 zulegen.

Rentenmarkt gut behauptet erwartet

Mit leichten Abschlägen werden die Notierungen an den Anleihemärkten zu Wochenbeginn erwartet. Im Fokus des Marktes stehe weiterhin der Ölpreis, da die genauen Schäden durch Hurrikan „Rita” noch nicht feststünden, so ein Händler. Im Blickpunkt stehen in dieser Woche vor allem die EU-Verbraucherpreise. Hier dürfte der Einfluß des zuletzt stark gestiegenen Ölpreises abzulesen sein, heißt es. Wichtige Konjunkturdaten werden für den Montag nicht erwartet. Indes wird der amerikanische Notenbank-Chef Alan Greenspan am Abend vor der American Banker's Association sprechen. Möglicherweise wird er sich dann zum amerikansichen Budget äußern, das Greenspan nach Angaben des französischen Finanzministers Breton als „außer Kontrolle geraten” ansieht.

Euro in Fernost unter Druck

Der Euro steht zu Beginn der neuen Woche knapp über der Marke von 1,20 Dollar unter Druck, so ein Devisenhändler am Morgen. Nachdem die Sorgen bezüglich des Hurrikan ”Rita” verflogen seien, konzentrierten sich die Investoren wieder auf die positiven Fundamentaldaten für den Dollar. Die Gemeinschaftswährung ist am Montag in Fernost zeitweise auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten bis auf rund 1,2020 Dollar gesunken. Im Verlauf lag die Gemeinschaftswährung mit 1,2036 Dollar noch etwas unter ihrer letzten Notiz in den Vereinigten Staaten vom Freitag. Zum Yen stieg der Euro indes auf rund 135,17 Yen.

Aktien in Hongkong mittags gut behauptet

Gut behauptet tendiert der Aktienmarkt in Hongkong am Montagmittag (Ortszeit). Der HSI gewinnt 0,1 Prozent oder 20 Punkte auf 15.164. Teilnehmer sprechen von einem Handel in einer engen Spanne zwischen 15.100 und 15.200 Punkten; in diesem Bereich laufe eine Reihe kurzfristiger Durschschnittslinien zusammen. Außerdem sei Zurückhaltung im Vorfeld der Landauktion am Dienstag zu beobachten. Der Fall des Ölpreises verbessere etwas die Stimmung. Der Index könnte nach Meinung eines Händlers im Verlauf der Woche aus seiner seit August gültigen Spanne von 14.800 bis 15.200 Punkte ausbrechen. Das Risiko sei aber mehr nach unten gerichtet, die steigende Zinsen und die technische Schwäche der amerikanischen Indizes belasteten.

Tokioter Börse startet mit Kursgewinnen in neue Handelswoche

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag nach einem langen Wochenende mit Kursaufschlägen begonnen. Eine verbesserte Stimmung bei japanischen Unternehmen sowie die geringer als erwarteten Schäden durch den Hurrikan „Rita” in den Vereinigten Staaten hätten Anleger zu Käufen veranlaßt, sagten Händler. Der Nikke gewann 1,26 Prozent auf 13.325 Punkte. Der breiter gefaßte Topix-Index legte um 1,61 Prozent zu auf 1377 Zähler.

Die Aktien des Elektronikkonzerns Sony sanken um mehr als drei Prozent, nachdem das Unternehmen am Donnerstag einen massiven Stellenabbau angekündigt hatte. Wegen eines Feiertags war die Börse in Tokio am Freitag geschlossen geblieben. Zu den Gewinnern zählten die Titel des Telekom-Unternehmens Nippon Telegraph and Telephone (NTT). Sie legten um sieben Prozent zu und reagierten damit auf einen Zeitungsbericht, wonach das Unternehmen eine Umstrukturierung erwägt.

Neuigkeiten und Meldungen nach Börsenschluß

Nachbörslich zeigten sich die Aktien an der Wall Street am Freitag etwas leichter. Der Nasdaq 100 After Hours Indicator fiel um 0,61 Punkte auf 1.571,14 Punkte.

Palm erholten sichl etwas von den Verlusten des regulären Geschäfts. Hintergrund war ein Bericht des „Wall Street Journal”, das Unternehmen werde am Montag eine neue Version seines Smartphones „TREO” vorstellen. Das Gerät nutze Software von Microsoft und werde von Verizon vertrieben, hieß es weiter. Eine Palm-Sprecherin wollte den Bericht der Zeitung, die sich auf informierte Kreise berief, nicht kommentieren. Auch Microsoft und Verizon wollten sich nicht äußern. Palm legten nachbörslich um 3,7 Prozent auf 29,75 Dollar zu. Microsoft gewannen 0,2 Prozent auf 25,31 Dollar und Verizon 0,6 Prozent auf 32,35 Dollar.

FedEx büßten dagegen 0,1 Prozent auf 83,05 Dollar ein. In einer Einreichung an die Börsenaufsicht SEC hatte das Unternehmen mitgeteilt, daß Hurrikan ”Katrina” das Ergebnis des zweiten Quartals beeinträchtigen könnte.

Wall Street schließt uneinheitlich

Unheitlich sind die Aktienkurse am Freitag an Wall Street aus dem Handel gegangen. Die Tatsache, daß sich Hurrikan „Rita” abgeschwächt hat, ließ den Ölpreis deutlich nachgeben und sorgte für etwas Erleichterung. Schlechte Nachrichten von Alcoa und Oracle lasteten jedoch auf der Stimmung. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte verlor zwei Punkte auf 10.420. Der S&P-500 gewann 0,1 Prozent bzw. einen Punkt auf 1.215. Der Nasdaq-Composite-Index stieg um 0,3 Prozent bzw. 6 Punkte auf 2.117.

Alcoa gaben um 5,7 Prozent auf 24,42 Dollar nach, nachdem das Unternehmen am Vorabend eine Gewinnwarnung für das dritte Quartal ausgegeben hatte. Die Aktien von Wettbewerber Alcan sanken um sechs Prozent auf 30,37 Dollar. Oracle hatte für das erste Quartal ihres Geschäftsjahrs einen enttäuschenden Lizenzumsatz gemeldet. Die Aktie büßte daraufhin 7,9 Prozent auf 12,45 Dollar ein. Genentech verloren 2,5 Prozent auf 85,83 Dollar. Das Pharma-Unternehmen hat eine Phase-II-Studie des Medikaments ”Avastin” abgebrochen, nachdem Komplikationen aufgetreten waren.

Palm brachen um 18 Prozent auf 28,69 Dollar ein. Das Unternehmen hatte für sein erstes Quartal einen Gewinnrückgang gemeldet und mit seinen Prognosen für das zweite Quartal die Erwartungen der Analysten verfehlt. Delphi schlossen mit einem Plus von elf Prozent auf 3,46 Dollar. Merrill Lynch hatte die Aktie hochgestuft, weil sich offenbar General Motors, aus der Delphi hervorgegangen ist, und die Gewerkschaft an der Sanierung des angeschlagenen Autozulieferers beteiligen wollen. General Motors legten um 2,1 Prozent auf 31,07 Dollar zu.

eBay profitierten von der Kaufempfehlung der Analysten von Goldman Sachs und verbesserten sich um 2,8 Prozent auf 38,78 Dollar. Ein Plan zur Kostensenkung verhalf Goodyear Tire & Rubber zu einem Plus von 3,3 Prozent auf 15,50 Dollar. Der gesunkene Ölpreis setzte dagegen Exxon Mobil unter Druck. Die Aktie verlor 1,8 Prozent auf 63,83 Dollar.

Amerikanische Rentenmärkte schließen schwächer

Hurrikan „Rita” hat sich am Freitag abermals abgeschwächt. Damit büßte der amerikanische Anleihemarkt seine Attraktivität als sicherer Hafen ein. Im späten Geschäft gaben zehnjährige Titel mit einem Kupon von 4,250 Prozent um 17/32 auf glatt 100 nach und rentierten mit 4,250 Prozent. Der mit 5,375 Prozent verzinste Longbond fiel um 28/32 auf 112-28/32. Seine Rendite stand bei 4,52 Prozent.

Konjunkturdaten, an denen der Markt sich orientieren könnte, wurden am Freitag nicht veröffentlicht. Daher bleiben die Schäden der diesjährigen Hurrikan-Saison zentrales Thema am Markt. Die Mehrzahl der Volkswirte teilt die Ansicht der amerikanischen Notenbank, daß die Wirtschaft die Sturmschäden rasch überwinden wird. Nichtsdestotrotz wurde die Energie-Infrastruktur der Vereinigten Staaten geschädigt. Und während der Anleihemarkt die Folgen für das Wirtschaftswachstum im Blick hat, sieht die Notenbank vor allem den Einfluß der höheren Energiepreise auf die Inflation. Daher dürften weitere Zinserhöhungen zu erwarten sein, sagen Beobachter.


Quellen: FAZ.NET, vwd, dpa, AP, AFP, Bloomberg, Reuters.

 

Der Dax

2 Tageschart, Candlestick-5-Minuten

5 Tageschart

 

3 Monatschart, Candlestick

 

Pivots für den 26.09.2005

Pivot-Punkte
   Resist 34.926,71   
   Resist 24.907,09   
   Resist 14.894,83   
   Pivot 4.875,21   
   Support 14.862,95   
   Support 24.843,33   
   Support 34.831,07   
Pivots, grafisch
R34.926,71
R24.907,09
R14.894,83
Pivot4.875,21
S14.862,95
S24.843,33
S34.831,07
Diff.
19,62
12,26
19,62
12,26
19,62
12,26
               -->
Berechnungsgrundlagen
   Openv. 23.09.20054.867,04
   Highv. 23.09.20054.887,46
   Lowv. 23.09.20054.855,58
   Closev. 23.09.20054.882,58
   Openv. 26.09.20050,00

Alle Angaben ohne Gewähr

 

Termine:

Montag,  26.09.2005 Woche 39 
 
• 01:30 -  AU RBA Stabilitätsbericht
• 07:00 -  JP Konjunkturumfrage 3. Quartal
• 08:00 -  DE Personenverkehr 1. Halbjahr
• 09:15 -  CH Leerwohnungszählung Juni
• 09:30 -  IT Industrieaufträge u. -umsatz Juli
• 11:00 - ! EU Öffentl. Defizit u. Verschuldung 2004
• 15:15 - ! US Rede Chicago Fed-Präsident Moskow
• 16:00 - ! US Verkäufe bestehender Häuser August
• 17:00 -  US Ankündigung 2-jähriger Notes
• 17:00 -  US Ankündigung 4-wöchiger Bills
• 19:00 -  US Auktion 3- u. 6-monatiger Bills
• 19:30  US Rede Fed-Chairman Greenspan

 

Indikatoren und Erklärungen dazu:  www.your-investor.com/indikatoren.html

ttt-einzelwerte thread feat. marx http://www.ariva.de/board/201099/

n-tv-TEXT

 -Videotext


bluejack gibt's hier: http://www.go.to/bluejack

realtimekurse: http://www.forexpf.ru/_quote_show_/java/

daxchart realtime 1: http://daxwatch.boerse-go.de/

daxchart realtime 2: (links auf rechteck klicken, dann auf intraday) http://isht.comdirect.de/de/finanztools/matrix/templates/main_tradermatrix_teaser.html

daxwerte realtime: http://213.239.234.71/tradegate/tg-dax.php

dax vor-/nachbörse: http://213.239.234.74/charts/dynamic/dax-chart.php

eur/dollar realtimechart: http://www.netdania.com/ChartApplet.asp?symbol=EURUSD

rohstoffe (öl etc): http://213.239.234.81/commodities-watcher/index.html

vdax: http://de.finance.yahoo.com/q/ta?t=1d&s=%5EVDAX&l=on&z=m&q=l&c=&c=%5EGDAXI

p/c: http://www.pcratio.de/cgi-bin/pcratio/ratio.pl

ko-zertis: http://www.ariva.de/hebelprodukte/search/search.m?zertart_id=7&page=0&go=1&sort_d=asc&typ=long&underlying=290&sort=diff_knock_out_rel

ariva.de ko-map: http://www.ariva.de/hebelprodukte/komap/index.m

euwax-trends: http://www.boerse-stuttgart.de/pp_frameset.php?pp_param=euwax/marktbericht/marktbericht.htm

fdax contracts: http://www.eurexchange.com/quotes/delayed/DAX/ODAX.html#table

news & termine: http://www.futures-trader.de/htm/tua.shtml

sowie: http://www.marketwatch.com/news/newsfinder/default.asp?siteid=mktw

earnings: http://www.fulldisclosure.com/highlight.asp?client=cb

dowanalyse: http://www.signalwatch.com/markets/markets-dow.asp?Date=05/10/05

fed: http://www.ny.frb.org/markets/omo/dmm/temp.cfm?SHOWMORE=TRUE

konjunkturcharts: http://www.markt-daten.de/Kalender/konjunktur-charts.htm

die 20 goldenen trading-regeln  http://f-uesbeck.homepage.t-online.de/Regeln.GIF

Viel Erfolg @all

Greetz  Happy 

 

 
191 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

4572 Postings, 5725 Tage pinkie12345Denke wir werden uns bald

 
  
    #193
26.09.05 21:10
mit der "Großen Koalition" beschäftigen...  

6337 Postings, 7042 Tage hardymanMoin Jungs - Dax

 
  
    #194
2
26.09.05 21:12
In der vergangenen Woche fiel der DAX auf sein Unterstützungsniveau bei 4828 Punkten zurück. Das bullishe Chartbild ist unverändert intakt. Bisher lässt sich die Abwärtsbewegung lediglich als Pullback zu der eingezeichneten Bullenflagge ausmachen. Der längerfristige Aufwärtstrend ist ebenfalls weiterhin intakt. Es bestehen gute Chancen, dass der DAX auf diesem Niveau seinen Aufwärtstrend wieder aufnehmen kann – auch unter dem Gesichtspunkt der überverkauften Lage. Man sollte jedoch auch einplanen, dass das Abwärtspotential bis 4730 Punkten voll ausgeschöpft werden kann.


 

 

Gruß, hardyman

Idee

 
Angehängte Grafik:
240905dax.gif (verkleinert auf 85%) vergrößern
240905dax.gif

6337 Postings, 7042 Tage hardymanDow

 
  
    #195
2
26.09.05 21:13
Auch der Dow Jones fällt auf ein wichtiges Unterstützungsniveau zurück. Das Niveau bildet mit dem sekundären Aufwärtstrend eine Kreuzunterstützung. Da dieser Trend bei der letzten Korrektur nicht getestet wurde, ist es möglich, dass der aktuelle Rückschlag nötig war, um diesen Trend nochmals zu bestätigen. Sofern dieser Trend nach unten durchbrochen wird, liegt die nächste Unterstützungszone bei 10265 Punkten.
Auch hier ist das positive Chartbild nach wie vor intakt: Der Dow Jones bildete nach seiner Rally im Jahr 2003 eine große Flagge. Nach dem Ausbruch erfolgte im April 2005 ein mustergültiges Pullback. Nach einer Aufwärtsbewegung verharrt der Dow Jones wie in der Marktkolumne beschrieben seit vielen Wochen in einer Seitwärtsbewegung. Aus der Flagge besteht ein technisches Mindestkursziel bei 13000 Punkten. Ein Ausbruch nach oben ist daher auch aus technischer Sicht zu favorisieren. Möglicherweise sehen wir noch in diesem Jahr ein neues Allzeithoch.


 

 

Gruß, hardyman

Idee

 

6337 Postings, 7042 Tage hardymanDow-Chart

 
  
    #196
2
26.09.05 21:14

 

 

Gruß, hardyman

Idee

 
Angehängte Grafik:
240905dow.gif (verkleinert auf 92%) vergrößern
240905dow.gif

6337 Postings, 7042 Tage hardymanEuro

 
  
    #197
2
26.09.05 21:15
Der Euro bestätigte in der vergangenen Woche sein negatives Chartbild. Bei der Erholung in den letzten Wochen sollte es sich lediglich um eine Bärenflagge handeln. Ein Unterschreiten des letzten Tiefs stellt für uns nur eine Frage der Zeit dar. Kurzfristig könnte dieses der Euro nochmals Unterstützung bieten, da kurzfristig eine überverkaufte Lage zu erkennen ist.


 

 

Gruß, hardyman

Idee

 
Angehängte Grafik:
240905euro.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
240905euro.gif

1818 Postings, 5303 Tage data2005Hallo pinki und hardy, hab leider keine

 
  
    #198
26.09.05 21:15
Sternchen heute aber thanks ;-)  

6858 Postings, 5377 Tage nuessaNa wie schauts jetzt aus morgen mit unserem Tier?

 
  
    #199
26.09.05 21:17
Ist ja heute förmlich um sein Leben gerannt! ;-)

mfg

nuessa
 

13782 Postings, 7367 Tage Parocorpdanke für die mühe, hardy!! o. T.

 
  
    #200
26.09.05 21:39
 

3427 Postings, 5848 Tage AntoineSo, kurz wieder da

 
  
    #201
26.09.05 21:48
@Parocorp: Hast Du QQQQ getradet? Short wäre on gewesen intraday.

   Salut!

Börsenliteratur

 

Optionen

2646 Postings, 5661 Tage nemthodata, ich gerade habe für dich grün verteilt

 
  
    #202
26.09.05 21:54
Deine Armut kotzt mich an, nicht mal grüne Sterne hat er. Aber traden das die Balken brechen ... *lol*  

Optionen

1818 Postings, 5303 Tage data2005Hab Dank nemtho ;-)

 
  
    #203
26.09.05 21:55
Meine Armut kotzt mich auch an *gg*  

14001 Postings, 6236 Tage uedewoso wieder hier, hab mal kurz die fitness

 
  
    #204
26.09.05 21:55

getradet ;-)das gap im df ist zu, nun kann es in den nächsten tagen nach oben gehen. was hat denn onkel al erzählt, weiss das einer?

greetz uedewo

ariva.de 

 

Optionen

14001 Postings, 6236 Tage uedewohi hardy. sehr schöner chart vom dow.

 
  
    #205
26.09.05 21:56

greetz uedewo

ariva.de 

 

Optionen

3427 Postings, 5848 Tage Antoine@hardyman: Thx ;-)

 
  
    #206
26.09.05 21:58
@uedewo: Hab' auch keine Info.

   Salut!

Börsenliteratur

 

Optionen

1818 Postings, 5303 Tage data2005Er hat gesagt daß er die Zinsen aufhebt,

 
  
    #207
26.09.05 21:59
ab 01.01.2006 gibts keine Zinsen mehr und er hat gesagt der Dow wird gleichzeitig um 5K Points angehoben ;-)  

6337 Postings, 7042 Tage hardymanHi Urlauber

 
  
    #208
26.09.05 22:00
find ich auch uede.
Das sind eher meine Zeithorizonte als Minutencharts;-)
Mache mich vom Acker da ich früh raus muss, ciao an alle.

 

 

Gruß, hardyman

Idee

 

1818 Postings, 5303 Tage data2005Naja..dann mal tschö.. o. T.

 
  
    #209
26.09.05 22:01
 

14001 Postings, 6236 Tage uedewogute n8, hardy.

 
  
    #210
26.09.05 22:04

greetz uedewo

ariva.de 

 

Optionen

1818 Postings, 5303 Tage data2005Congrats Toni und N8 @all! o. T.

 
  
    #211
26.09.05 22:06
 

3427 Postings, 5848 Tage AntoineAu revoir hardyman

 
  
    #212
26.09.05 22:08
@data2005 und nemtho: Ihr habt daneben getippt. Liege näher ;-)
Schlußkurs im Dow laut bluejack 10443,63.

Dafür lag ich bei QQQQ daneben.

Wünsche allen eine gute N8! ;-)


   Au revoir!

Börsenliteratur

 

Optionen

14001 Postings, 6236 Tage uedewothx antoine.

 
  
    #213
26.09.05 22:08

und eine gute n8, data.

ich mach mich auch vom acker. gute n8 @all und schlaft schön.

greetz uedewo

ariva.de 

 

Optionen

79 Postings, 5657 Tage ms2912a@Nuessa, QQQQ

 
  
    #214
27.09.05 04:23
QQQQ ist das Kürzel für den Nasdaq 100 Tracking Stock (ehemals QQQ)und wird wie eine Aktie an der Nasdaq gehandelt, also so etwas, was wir als ETF (Börsengehandelte Indexfonds) kennen.
Der Erklärbär
 

Optionen

5854 Postings, 5706 Tage anjafguten morgen@all

 
  
    #215
27.09.05 05:34
hm, schöne Charts von Hardyman!
Ich komme bei der Betrachtung allergdings zu einem anderen Schluss!
Zwar ist der Dow aus seinem Abwärtstrend ausgebrochen und hat ein neues Jahreshoch makiert, danach fiel er allerdings wieder unter die wichtige Marke von ca.10700 zurück.
An dieser Marke ist er jetzt schon mehrmals gescheitert und es sieht so aus als würde sich ein Dreieck ausbilden.
Falls wir das Dreieck regelkonform auflösen, wäre das erste Zeil die Marke von 10000Punkte.
Da sich dort das letzte Tief befindet.
Falls diese Marke nicht halten sollte, wäre sogar ein Test des Bruchs des Abwärtstrends drin.
Würde bedeuten wir fallen bis auf die obere Begrenzung des alten Trends(zur Zeit bei ca.9800Punkten) zurück.

ciao  

Optionen

Angehängte Grafik:
attachment.gif (verkleinert auf 92%) vergrößern
attachment.gif

2646 Postings, 5661 Tage nemthoMoin Permabär anjaf ... *ggg*

 
  
    #216
27.09.05 08:14

Die stabile (und stetig ansteigende) untere Begrenzung im Dow scheint mir persönlich entscheidender als die sich von oben herausbildende Flagge.

Don't feed the Emis ... ariva.de

 

Optionen

5854 Postings, 5706 Tage anjaf@nemtho

 
  
    #217
27.09.05 18:21
sicherlich sind beide zsenarinen möglich, aber mir gefällt der derzeitige Verlauf nicht.
Eine mögliche SKS Formation übergeordnet, wobei sich die rechte Schulter in Form eines Dreiecks(wie oben geschrieben) auszubilden scheint.
Sicherlich solange der Aufwärtstrend hält sind das spekulationen, aber aus den Augen sollte man die Möglichkeit nicht verlieren.

ciao  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben