► Day-Trading: Freitag, den 29.09.2006


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 02.10.06 14:58
Eröffnet am: 29.09.06 07:04 von: Camenber Anzahl Beiträge: 126
Neuester Beitrag: 02.10.06 14:58 von: TrendTrader Leser gesamt: 12.101
Forum: Börse   Leser heute: 0
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

216 Postings, 5205 Tage Camenber► Day-Trading: Freitag, den 29.09.2006

 
  
    #1
17
29.09.06 07:04
teil der Skulptur Bulle und Bär, Börse, Baisse, Frankfurt/Main, BRD, Europa               &<wbr>;<wbr><wbr>;<wbr><wbr><wbr>;<wbr><wbr><wbr><wbr>;<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>;<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>;<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>;<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>;nbs<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr><wbr>p;              ariva.de
ariva.de

ariva.de

29.September 2006

ariva.de

DAX-Tagesanalyse 29.09.2006

Von Andreas Buechler


Den zweiten Handelstag in Folge erwies sich die 6000er-Marke als Widerstand, doch auch wenn der Deutsche Aktienindex diese Barriere nicht überwinden konnte, so klebte er doch förmlich an ihr - was in aller Deutlichkeit die derzeit vorhandene Aufwärtsdynamik der Kurse zeigt.

Der DAX schlängelt sich entlang der bei 5590 Punkten verlaufenden Mittellinie des aktuell gültigen, kurzfristigen Aufwärtstrendkanals nach oben. Bleibt er in der oberen Hälfte des Kurskorridors, so bildet die nächstgelegene kanalinterne Trendlinie bei etwa 6040 Zählern das erste Orientierungskursziel auf der Oberseite. Wie der gesamte, im Fünf-Minuten-Chart erkennbare Aufwärtstrendkanal steigt auch diese Gerade mit rund 10 Punkten täglich.

Nach Süden ist der Index durch eine leichte horizontale Unterstützung bei 5960 Punkten sowie der Kanaluntergrenze bei 5880/5900 Zählern abgesichert.

Intradaychart der vergangenen Handelstage (auf Fünf-Minuten-Basis) 

Einen Price-Level-Profile-Chart (mit Candlesticks auf Wochenbasis) und eine Zusammenfassung der Unterstützungen und Widerstände



Zusammenfassung der Unterstützungen und Widerstände


Widerstand 4: 6340 (horizontal, langfristig, mittelstark)
Widerstand 3: 6110/40 (Aufwärtstrendkanal, kurzfristig, stark)
Widerstand 2: 6050 (ehemaliger Aufwärtstrendkanal, langfristig, mittelstark)
Widerstand 1: 6040 (kanalinterne Trendlinie, kurzfristig, mittelstark)

DAX: 5989,16 (Xetra, Stand zum Analysezeitpunkt)

Unterstützung 1: 5960 (horizontal, kurzfristig, stark)
Unterstützung 2: 5880/5900 (Aufwärtstrendkanal, kurzfristig, mittelstark)
Unterstützung 3: 5860/70 (horizontal, kurzfristig, stark)
Unterstützung 4: 5840 (38-Tage-Linie)
Unterstützung 5: 5740 (horizontal, kurzfristig, stark)
Unterstützung 6: 5700/10 (horizontal, kurzfristig, schwach)


ariva.de

Termine für den 29.09.2006

Freitag,  29.09.2006 Woche 39 
 
•  -US Rede St. Louis Fed-Präsident Poole
• 00:45 -NZ Baugenehmigungen August
• 00:45 -NZ BIP Juni Quartal
• 00:45 -NZ Auslandstouristen August
• 01:30 -JP Arbeitsmarktdaten August
• 01:30 -JP Verbraucherpreise August
• 01:30 -JP Verbraucherpreise Tokio September
• 08:00 - !DE Einzelhandelsumsatz August
• 08:00 - !DE Öffentliche Finanzen 1. Halbjahr
• 08:00 -DE Ost-West-Wanderungen
• 08:00 -DE Gesundheitliche Beeinträchtigungen älterer Menschen 2005
• 08:45 -FR ILO Arbeitsmarktdaten August
• 08:45 -FR Verbrauchervertrauen September
• 08:45 -FR Erzeugerpreise August
• 09:30 -IT Erzeugerpreise August
• 11:00 - !EU Inflation Eurozone September
• 11:00 - !EU Geschäfts- u. Verbraucherstimmung September
• 11:00 - !EU Geschäftsklimaindex Eurozone September
• 11:00 -IT Verbraucherpreise September
• 14:30  US Persönliche Auslagen August
• 14:30  US Persönliche Einkommen August
• 14:30 -CA BIP (Industrie) Juli
• 15:30 -EU EZB Ankündigung Haupt-Refi-Tender
• 15:45 - !US Verbraucherstimmung Uni Michigan September
• 16:00 - !US Einkaufsmanagerindex Chicago September
• 19:00 -DE Verfall EONIA-Futures (Eurex)

 Pivots für den 29.09.2006

Pivot-Punkte
   Resist 36033,01   
   Resist 26017,97   
   Resist 16003,57   
   Pivot 5988,53   
   Support 15974,13   
   Support 25959,09   
   Support 35944,69   
Pivots, grafisch
R36033,01
R26017,97
R16003,57
Pivot5988,53
S15974,13
S25959,09
S35944,69
Diff.
15,03
14,41
15,03
14,41
15,03
14,41
Berechnungsgrundlagen
   Openv. 28.09.20065984,62
   Highv. 28.09.20066002,94
   Lowv. 28.09.20065973,50
   Closev. 28.09.20065989,16


Alle Angaben ohne Gewähr

Wünsche allen good trades!

ariva.deGruß Camenber

 
100 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

31 Postings, 4909 Tage energy_wenn ihr weg

 
  
    #102
29.09.06 19:31
seid, bin ich´s auch ... ach ja ich bin kein blinder Bulle

aber richtig ich war die letzten Wochen nur bullish...  

32 Postings, 4906 Tage Lennarddann gibts hier ja auch nichst mehr zu lesen

 
  
    #103
1
29.09.06 19:35
machts gut...

 

216 Postings, 5205 Tage CamenberSo richtig baerisch ist der Dow noch nicht

 
  
    #104
1
29.09.06 19:57
aber das kommt noch nächste Woche  

4572 Postings, 5805 Tage pinkie12345DOW

 
  
    #105
1
29.09.06 20:06
Die entscheidende Unterstützung notiert bei 11659 Punkte. Konsolidierungen oberhalb dieser Marke sollten keinen Anlass zur Sorge bereiten.
 

216 Postings, 5205 Tage CamenberDie klein ANLEGER werden sicherlich

 
  
    #106
1
29.09.06 20:07
dieses Jahr abgezockt die großen werden sich verabschieden und die kleinen setzen auf die Jahresendrally so wird es kommen.

Die Kurse sind viel zu hoch für die Gewinne der Unternehmen besonders in Amerika.

Viel Spass noch beim investieren.


Ich schaue jetzt Dortmund






 

1812 Postings, 5076 Tage loupluIst noch jemand da?

 
  
    #107
29.09.06 21:29
Wie ist Eure Meinung zur Eröffnug am Montag im Dax?

Ggf. sollte man heute Abend noch vorkaufen auf die vermeintliche Eröffnung.  

3030 Postings, 5536 Tage ORAetLaborameine persönliche Meinung:

 
  
    #108
29.09.06 21:32
Dax ist aktuell hochbewertet, oder niedrig kann man sich streiten, aber Montag ist der erster Tag eines Monats, d. h. in der Regel kaufen sich da die Fonds ein, würde eigentlich die Short seite übers WE bevorzugen, aber man muss auch die Asiaten beachten.

Eigentlich würde ich Shortsbevorzugen, aber man weiß nie....

Am besten flät bleiben?  

1905 Postings, 4905 Tage pornstarlacki, letst, loup etc, who is the winner?#78 ich

 
  
    #109
29.09.06 21:39




________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  

1812 Postings, 5076 Tage loupluHi tinchen

 
  
    #110
29.09.06 21:50
noch ist nicht 22 h!  

3030 Postings, 5536 Tage ORAetLaboraGebe Lacki doch noch Recht,

 
  
    #111
29.09.06 21:55
der Rücksetzer, bei den Amis sollte begonnen sein, ich ging heute auch davon aus, dass die Amis einen Fakeausbruch heute Abend hinkriegen, also wird nix, warum die den Dax nicht runtertaxen, sollte schon allen klar sein!  

1812 Postings, 5076 Tage louplu@Ora

 
  
    #112
29.09.06 21:55
Ich dachte in meiner Unwissenheit, weil ich eben nur Lehrling und auch kein Fondsmanger bin, die Fonds hätten gerade das Window dressing abgeschlossen.
Nun kaufen die am 1. des neuen Quartals schon wieder. Wo liegt der Sinn? Wäre nach dem Kraftakt zum Q-Ende nicht einmal eine Konsolidierung angebracht? Brächte niedrigeren Einstieg. Oder seh ich da etwas total falsch?  

3030 Postings, 5536 Tage ORAetLabora@louplu,

 
  
    #113
29.09.06 21:59
eigentlich haste ja Recht, aber ich setze beim Traden sehr oft auf die widerkehrende Wahrscheinlichkeit als Charts oder irgend andere Nachrichten oder Meldungen.

Am ersten Tag eines Monats gehen fast alle Märkte geschlossen ins Plus, auch wenns nur ein Vormittag ist, d.h. Fonds kaufen sich ein, kann sich manchmal auch bis an den zweiten oder dritten Tag verlängern!

 

1812 Postings, 5076 Tage loupluUnd wenn mir das Fell über die ohren gezogen wird.

 
  
    #114
1
29.09.06 22:01
ich habe es riskiert und bin in den TB0hh7 gegangen.

Allen ein gutes Nächtle und ein schönes WE.

Hoffe, dass Mainz 05 sich gut aus der Affaire zieht und im übrigen Eure Clubs gewinnen mögen; nur nicht die Clubberer  

7981 Postings, 6021 Tage hotte39Hi, @all! Kurzer Tagesüberblick, für mich und ...

 
  
    #115
1
29.09.06 22:03

für dich!

onvista.de
onvista.de
Chart


  

 

3030 Postings, 5536 Tage ORAetLabora@louplu,

 
  
    #116
2
29.09.06 22:05
noch ein Tipp von mir, für overnite Entscheidung für Dax long oder short, richte ich mich fast immer an Russel, wenn der ab 21h oder 21.30 stark nach oben oder nach unten tendiert, je nachdem shorte oder longe ich Dax, d.h. z.b. heute Russel ist permanent nach unten gegangen, könnte ein guter Shortindikator sein....  

1812 Postings, 5076 Tage louplu@Ora

 
  
    #117
29.09.06 22:07
wie gesagt, ich bin Lehrling.
Wer oder was ist Russel und wo finde den?

Danke im voraus.  

7981 Postings, 6021 Tage hotte39# 114: TB0HH7

 
  
    #118
29.09.06 22:09
KK?

Viel Glück?  

3030 Postings, 5536 Tage ORAetLaborabei bluejack unter us-trading oben

 
  
    #119
1
29.09.06 22:09
im Kasten rechts wo indu steht: RUT.X, einfach draufklicken. Aber selber guck ich von CMC aus, weil die schneller taxen...  

1812 Postings, 5076 Tage louplu@ Ora

 
  
    #120
29.09.06 22:14
Gefunden und Danke.
Wieder etwas hinzugelernt auf die alten Tage. Vielleicht bringe ich es noch zum Gesellen.

Der Lehrling
louplu  

1812 Postings, 5076 Tage louplu@hotte

 
  
    #121
1
29.09.06 22:27
Ich ziehe noch etwas anderes ins Kalkül.
Montag ist ein Brückentag und Dienstag Feiertag mit Handel. aber Umsätze werden gering sein. OK, muss nicht heißen dass es runter geht. Aber mit diesen Vorgaben aus NY und dem anziehenden Ölpreis.
Irgendwann wird auch hier die Konsolidierung einsetzen und warum eigentlcih nicht am Montag?
Ohne Risiko no Chance!

Bis Montag.  

2623 Postings, 5351 Tage boersenjunkyich bin auch short mit DB311H

 
  
    #122
29.09.06 23:07



Servus
boersenjunky

-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--
 

7981 Postings, 6021 Tage hotte39Wen es interessiert: Uwe Wagner's Einschätzungen:

 
  
    #123
1
29.09.06 23:10

http://www.n-tv.de/715946.html

 

Gruß und gute N8!

Hotte

 

6164 Postings, 6119 Tage albertoWhat's next for stocks

 
  
    #124
1
01.10.06 12:55
What's next for stocks
A big rally gave the S&P 500 its best 3rd quarter in 9 years and pushed the Dow near record highs. Can investors keep it going?
By Alexandra Twin, CNNMoney.com senior writer
September 30 2006: 9:49 AM EDT

NEW YORK (CNNMoney.com) -- What happened? The stock market was supposed to be all bad in the third quarter. Terribly bad for the bulls. Wonderfully bad for the bears.

But the S&P 500 rose just short of 5 percent in the third quarter, while the Dow gained 4.5 percent. The Nasdaq gained 3.8 percent.

The third quarter is usually the worst of the year. And this year it was supposed to be especially bad since 2006 is a mid-term election year, and third quarters in those years tend to be the worst of the worst (see chart at right).

The rally has put the S&P 500 at another 5-1/2-year high and pushed the Dow near its record close set in January 2000, at the end of the 1990s boom. How did all this happen? And what's next for the market?

"A good third quarter in any year is unusual and one in a mid-term election year is even more unusual," said Jeffrey Hirsch, editor of Stock Trader's Almanac. "But there's no historical record of what it means for the fourth quarter."

That's a period that typically starts out weak on Wall Street but often ends up with a year-end "Santa Claus" rally. But will the showing so far this year, do the bulls need a rest?

Hirsch said the market is getting a boost this week from classic end-of-quarter moves by money managers who want to buy up winners before closing their books on the quarter.

"When the quarter ends or even after the mid-term elections and all the heavy buying ends, we could still see a pullback," he said, noting the tendency for stocks to slip in early October, but then rally through the end of the year.

There are many reasons the market has been doing well. The economy's still growing, although more slowly than in recent quarters, and corporate profits remain robust. The economy and earnings have held up even after a two-year rate hiking campaign from the Federal Reserve, which is now apparently on hold. Then there's the steep decline in oil and gas prices that have taken the edge off inflation worries and put more money into the hands of consumers.

On the other side of the ledger: The bull market, at nearly four years old, is ancient compared to other bull runs. Plus the economy is slowing, sharply, though it is still growing. Plus the housing market is eroding.

Yet, stocks are doing well. Year-to-date, the S&P 500 is up 7.3 percent, the Dow is up 9.4 percent and the Nasdaq composite is up 2.6 percent. The strength has surprised investors and even some seasoned market professionals.

Like other market historians, Standard & Poor's chief strategist Sam Stovall thought the third quarter would be a weak one. "My feeling was, here we are in a mid-term election year and we haven't had a 10-plus percent bull market correction," he said.

Both Stovall and Hirsch said the second-quarter decline of 7.7 percent on the S&P 500 could have been the sell-off for this year, although it would be light compared to other mid-term election year dips.

Now what?
Just like in May, the Dow is currently nearing its record closing high and the S&P 500 is at a 5-1/2 year peak. Still, the Nasdaq remains buried 55 percent off its high hit in March 2000, when the Internet bubble peaked.

From such lofty heights, could stocks be primed to slump through the rest of the year? That doesn't seem likely, most analysts said, but there are risks.

Investors seem to be back in a "Goldilocks" market, betting that growth is not too hot, not too cold, but just right, said Tom Schrader, managing director of listed trading at Legg Mason. "The economy is slowing, but not too much, and commodity prices are coming in, which means more money in consumer pockets going back to retail," Schrader said.

Stovall said one worry is that if oil prices - which have already bounced off of recent lows - rear back up too much in October, that could spark a stock selloff.

But the other side of that, Schrader said, "is that if oil prices drop too hard, that could signal that the economy is slowing more than people think, and then you would have recession fears again," he said, referring to the fact that the huge surge in oil prices over the last six years is a reflection of a booming global economy. (Click here for more on the economic outlook.)

A slower economy would hurt corporate profits, drive up price-to-earnings ratios, which would then make stocks seem less attractively valued. In fact, earnings disappointments are probably the biggest threat as investors move into October and third-quarter reports start rolling in.

"The risk is that with the economy set to slow, there will be downward revisions to company earnings for the rest of the year and going into 2007," said Alan Gayle, senior investment strategist at Trusco Capital Management.

Stovall said he thinks the market has a good shot at rallying in the fourth quarter, which is statistically the best quarter overall in the four-year presidential cycle, with S&P 500 gains averaging 7.6 percent going back to 1945.

But he's worried about earnings, too, noting that profit forecasts are too optimistic if the economy is going to slow to about a 2 percent growth rate next year from an expected 3.5 percent in 2006.

On Thursday, second-quarter gross domestic product growth was revised down to a slower-than-expected 2.6 percent rate. And on Wednesday, a monthly read showed a surprise slip in August durable goods orders.

But the market barely noticed either report, a sign investors are not yet factoring in the impact of a slowing economy on stocks.
 

1812 Postings, 5076 Tage louplu#114+#118

 
  
    #125
02.10.06 14:10
Fast hätten sie mir tatsächlich das Fell abgezogen. Das war heute Morgen ein typisches 'Bärenjagen'. Hat ja auch gut gepasst, nachdem Japan fest geschlossen hatte. Ansonsten hätten wir schon am Morgen die Vorgaben aus NY mit fallenden Kursen umgesetzt.

Ich erwarte nun den Beginn einer Tage dauernden Konsolidierung.

Wünsche allen shorties, dass sie sich nicht haben rauskegeln lassen und richtig fette Beute, denn es müssten jetzt zahlreiche sl, insbesondere in USA ausgelöst werden.  

800 Postings, 5237 Tage TrendTrader@ Energy..

 
  
    #126
02.10.06 14:58
und wieder ist einer meiner witzigen kamikaze Trades im plus und mit SL abgesichert..

Auch Trades gegen den Trend zahlen sich aus..

Gruß TT  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben