Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

▶ TTT-Team: Freitag, 14.09.2007


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 14.09.07 23:08
Eröffnet am: 14.09.07 07:10 von: Happy End Anzahl Beiträge: 116
Neuester Beitrag: 14.09.07 23:08 von: firehand Leser gesamt: 5.434
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

95440 Postings, 6735 Tage Happy End▶ TTT-Team: Freitag, 14.09.2007

 
  
    #1
15
14.09.07 07:10

 TTT-Team-Infoübersicht

DAX-Tagesanalyse  http://www.boerse-online.de/charttechnik/

 

Pivots für den 14.09.2007

 
Pivot-Punkte 
 
 
   Resist 3 7691,84    
   Resist 2 7618,54    
   Resist 1 7577,25    
   Pivot  7503,95    
   Support 1 7462,66    
   Support 2 7389,36    
   Support 3 7348,07    
 

Berechnungsgrundlagen
 
   Open v. 13.09.2007 7459,43
   High v. 13.09.2007 7545,23
   Low v. 13.09.2007 7430,64
   Close v. 13.09.2007 7535,97
 

Alle Angaben ohne Gewähr

 

TERMINE

Freitag,  14.09.2007 Woche 37 
 
 •  -AT OPEC Ölmarktbericht September
 • 00:45 -NZ Industriebericht Juni-Quartal
 • 08:00 - !EU ACEA Kfz-Neuzulassungen Juli u. August
 • 08:00 - !DE Verbraucherpreise August
 • 08:00 - !DE Beschäftigte verarb. Gewerbe Juli
 • 08:00 -DE Beschäftigte u. Umsatz im Handwerk 2. Quartal
 • 09:00 -CH SNB Bankenstatistisches Monatsheft September
 • 11:00 - !EU Inflation August
 • 14:30  US Einzelhandelsumsatz August
 • 14:30 - !US Leistungsbilanz 2. Quartal
 • 14:30 - !US Ausfuhrpreise August
 • 14:30 - !US Einfuhrpreise August
 • 14:30 -CA Arbeitsproduktivität u. -kosten 2. Quartal
 • 14:30 -CA Industriebericht Juli
 • 15:00 -US RBC CASH Index September
 • 15:15  US Industrieproduktion August
 • 15:15  US Kapazitätsauslastung August
 • 16:00 - !US Verbraucherstimmung Uni Michigan September
 • 16:00 - !US Lagerbestände Juli
 

Legende

Durch Klicken auf die Terminüberschrift können weitergehende Informationen abgefragt werden, so unter anderem auch die Erwartungen der Marktteilnehmer und ggf. aktuelle Informationen nach Terminveröffentlichungen.

 12:00 - : Termin
 12:00 -!: Termin von besonderer Bedeutung

Viel Erfolg @all

 

Greetz  Happy

 

Der Dax

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

3-Monats-Chart, Candlestick

 

Optionen

90 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

1905 Postings, 4651 Tage pornstar1,385 hat bis jetzt gehalten

 
  
    #92
14.09.07 17:33



________
Alles was sexy ist, macht Freude
 

Optionen

Angehängte Grafik:
€$2007-09-14.jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
€$2007-09-14.jpg

1556 Postings, 4460 Tage FelicioDSM - ein gewagter Schein

 
  
    #93
14.09.07 17:35
KO bei 7425. Aber hast einen guten Einstieg gehabt. tief bei 0,30 jetzt bei 1,10 ca.naechste Woche gehen die Kurse weiter nach oben mit Rueckschlaegen. Ich nutze dann die Volas. Habe mir den Schein aufgeschrieben. Vielleicht geh ich da auch mal kurz rein aber nur bei DÂX 7450 und mit wenig Geld.  

Optionen

2670 Postings, 4962 Tage derQuerdenkerIch bin Short.

 
  
    #94
6
14.09.07 18:18
Begründung : Northern Rock 909658 sinkt um 30 %. Kunden stehen Schlange vor der Bank um  Ihre Ersparnisse abzuheben.

Interhyp gibt Gewinnwarnung aus. Aktie -33%. Nächste Woche berichten u.a Goldman Sachs und andere Banken. Ich rechne mit Abschlägen.

Zur Sicherheit ein weit aus dem Geld liegender Schein.


CB6ERW  Knockout: 8000  Laufzeit : 28.12.2007 Kaufkurs : 4,45. Stop loss : 4,00 Euro

Gruß, der Querdenker.
 

565 Postings, 5505 Tage spirittendenziell kann es ja runter gehen,

 
  
    #95
1
14.09.07 19:13
aber die immobilienkrise wurde doch erst kürzlich gespielt und scheint bereits in den kursen eingepriesen zu sein.
 

Optionen

95078 Postings, 7034 Tage KatjuschaUnterschied zwischen chart- und markttechnisch?

 
  
    #96
3
14.09.07 19:31
Eben sagte gerade ein Analyst bei n-tv, das der Dax charttechnisch zwar noch im Aufwärtstrend wäre, was ich auch so sehe (siehe Chart), aber marttechnisch nicht. So richtig begründen konnte er das in meinen Augen nicht.

Kann mir mal jemand erklären, was der Unterschied zwischen markttechnisch und charttechnisch ist?!


 

Optionen

Angehängte Grafik:
dax4j.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
dax4j.png

1237 Postings, 5781 Tage scalper1Markttechnische Analyse

 
  
    #97
4
14.09.07 19:43
Die markttechnische Analyse – kurz: Markttechnik –- ist eine Art der Finanzanalyse und verwandt mit der Chartanalyse.

Während die Chartanalyse versucht, zukünftige Kursverläufe von Spekulationsobjekten wie Wertpapieren, Waren oder Börsenindizes ausschließlich aus der Betrachtung vergangener Kursverläufe herzuleiten, bezieht die markttechnische Analyse zusätzliche Indikatoren mit ein, die Aufschluss über das Verhalten der Markteilnehmer geben sollen. Die theoretische Grundlage hierfür bildet die Behavioral Finance.

Typische markttechnische Indikatoren sind zum Beispiel der Umsatzverlauf und die Kursvolatilität des untersuchten Spekulationsobjekts sowie marktpsychologische Stimmungsindikatoren.

Manche Definitionen des Begriffs markttechnische Analyse schließen auch die Chartanalyse mit ein, betrachten die Markttechnik also als eine Weiterentwicklung der Charttechnik.


Verhaltensökonomik
(Weitergeleitet von Behavioral Finance)

Die Verhaltensökonomik (engl. Behavioural Economics) setzt sich mit irrationalem menschlichen Verhalten in wirtschaftlichen Situationen auseinander. Sie versucht vor allem die Annahme des Homo oeconomicus, also rational denkender Menschen, aufzulösen. Das beobachtete Verhalten widerspricht in der Regel den Vorhersagen klassischer ökonomischer Modelle, weshalb die Verhaltensökonomik eine Erklärung für dieses irrationale Verhalten sucht. Solches Verhalten kann quer über alle Lebenssituationen beobachtet werden, weshalb sich eine breiten, empirischen Literatur gebildet hat. Es existiert zudem eine Vielzahl unterschiedlicher theoretischer Modelle, die jeweils bestimmte Verhaltensanomalien erklären können.

Zwei weitere Spezialfelder beschäftigen sich mit irrationalem Verhalten. Die verhaltensorientierte Finanzierungslehre (engl. behavioural finance beschäftigt sich mit Verhalten auf Finanz- und Kapitalmärkten, das den klassischen Modellen entgegen spricht. Der noch fast unbearbeitete Zweig der verhaltenorientierten Finanzwissenschaft (engl. behavioural public finance) versucht mögliche staatliche Reaktionen auf irrationales Verhalten, sowie kollektive irrationalle Entscheidungen zu untersuchen.



 

  gruß scalper

 

Optionen

6337 Postings, 6868 Tage hardyman@Kat

 
  
    #98
6
14.09.07 19:53
charttechnisch ist ja klar.
Ich versuche es einmal anhand zweier Szenarien verständlich zu machen.
Bei dem roten Szenario wären wir nach Markttechnik noch nicht wieder im Aufwärtstrend bei dem grünen Szenario seit 7600 wieder im Aufwärtstrend solange es nicht unter 7350 geht.
Hat eigentlich auch viel mit dem Zeithorizont zu tun.
Vor allem war das jetzt sehr simpel dargestellt.
Wenn Du das intensiver wissen möchtest, kann ich Dir "Das grosse Buch der Markttechnik" von Thomas Voigt empfehlen auch wenn MaMoe ihn als verkappte Existenz verspottet*gg*


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"Die Märkte haben nie unrecht,
die Menschen oft."

Jesse Livermore (1877-1940)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -  

Optionen

Angehängte Grafik:
daxmarktt.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
daxmarktt.png

8758 Postings, 4981 Tage DSM2005alle schon flat und im Wochenende?

 
  
    #99
1
14.09.07 20:18

--------------------------------------------------

Ich würde mich ja gerne geistig mit Euch duellieren - leider sehe ich das Ihr unbewaffnet seid......................................................


 

Optionen

3656 Postings, 4346 Tage CasaubonZwar nichtg flat

 
  
    #100
14.09.07 20:22
avber im Wochenende.
Streich so langsam die Segel für heute

Schönes Wochenende allen  

Optionen

8758 Postings, 4981 Tage DSM2005so...bin raus 1,05 Euro

 
  
    #101
2
14.09.07 20:38



und gleich wieder investiert............*gggggggg*....hat sich also doch noch gelohnt..






--------------------------------------------------

Ich würde mich ja gerne geistig mit Euch duellieren - leider sehe ich das Ihr unbewaffnet seid......................................................


 

Optionen

Angehängte Grafik:
9491_1.jpg
9491_1.jpg

1237 Postings, 5781 Tage scalper1super dsm, glückwunsch

 
  
    #102
3
14.09.07 20:56
78%, da würde der rosenthal sagen, das war spiiiiiiiiiiiiitze!

war zwar ein heißer schein, aber gigng ja gut!

ps. schönes bötchen!

 

  gruß scalper

 

Optionen

1237 Postings, 5781 Tage scalper1man, man, man, wohin denn nu uncle sam :-)

 
  
    #103
2
14.09.07 21:15


 

  gruß scalper

 

Optionen

1237 Postings, 5781 Tage scalper1wenn ich mir so den wochen chart vom dow anschaue

 
  
    #104
14.09.07 21:21
müßte er knapp über 13500 schließen, aber da kommmen ja nächste woche auch einge Q ergebisse der finanzinstitute, schwer einschätzbar heute!

 

  gruß scalper

 

Optionen

1237 Postings, 5781 Tage scalper1citi und co, weiß auch nicht wann die glocken

 
  
    #105
14.09.07 21:41
läuten, grins

 

  gruß scalper

 

Optionen

8758 Postings, 4981 Tage DSM2005ich leg mir noch nen Short ins Depot

 
  
    #106
14.09.07 21:42



könnt mir in den Arsch beißen das ich das nicht in den letzten Wochen jeden Donnerstagabend gemacht habe.......


war mir sicher das es Freitags bergab geht.......es schien mir aber zu einfach....und so blieb ich immer nur Zuschauer......


selbst heut wäre ordentlich was zu holen gewesen....


naja...man lernt eben nie aus.....

in diesem Sinne....ein schönes WE




--------------------------------------------------

Ich würde mich ja gerne geistig mit Euch duellieren - leider sehe ich das Ihr unbewaffnet seid......................................................


 

Optionen

1237 Postings, 5781 Tage scalper1dsm vorsicht mit short, wenn dann kurz vorm bimmel

 
  
    #107
14.09.07 21:45


 

  gruß scalper

 

Optionen

8758 Postings, 4981 Tage DSM2005grrrrrrrrrrrrrrr

 
  
    #108
1
14.09.07 22:04

BN0P3L      



das sollte er werden........ab 21.56 Uhr hab ich es versucht.......der Kurs änderte sich ständig und die Order wurde nicht ausgeführt...nach 7 Versuchen blieb ich Schneider....


ein Hoch auf`s Consors-Direkttrading.......



Gääähnnnnn was solls....wird noch mehr Gelegenheiten geben sein Geld aus dem Fenster zu werfen.......






--------------------------------------------------

Ich würde mich ja gerne geistig mit Euch duellieren - leider sehe ich das Ihr unbewaffnet seid......................................................


 

Optionen

7971 Postings, 5767 Tage hotte39Guten Abend zusammen! 709335

 
  
    #109
14.09.07 22:07

Das war der heutige Tag. Mit den Amis 70  Punkte rauf. Und dann, na ja, zu wenig, um erfolgreich zu traden.

  
  

 

Optionen

1237 Postings, 5781 Tage scalper1dsm denk an den murmeltiertag, grins

 
  
    #110
1
14.09.07 22:10
aber das ist nicht nur bei consors so, auch bei der comdefekt, lach.

wobei die echt nix dafür können, die emis machen zu und fertig ist die kiste! die......... darf ja nichts sagen, lach

 

  gruß scalper

 

Optionen

1237 Postings, 5781 Tage scalper1Löschung

 
  
    #111
14.09.07 22:11

Moderation
Moderator: jo
Zeitpunkt: 19.09.07 12:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Regelverstoß - Verwendung einer Doppel-ID

 

 

Optionen

7971 Postings, 5767 Tage hotte39Hallo Scalper!

 
  
    #112
14.09.07 22:26
.  

Optionen

1237 Postings, 5781 Tage scalper1bevor ich jetzt allen ein schönes we wünsche

 
  
    #113
5
14.09.07 22:26
möchte ich allen insbesondere den stillen mitlesern eins mit auf den weg geben!

das mit den zertis hört sich manchmal so toll an, verbirgt aber auch erhebliche risiken, s.u.

Zertifikate sind bei Insolvenz nicht geschützt

24. August 2007
Wer sich ein Zertifikat kauft, sollte genau prüfen, bei wem er das tut. Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen und damit quasi ein Kredit, den der Anleger dem Emittenten gewährt. Wird dieser - so unwahrscheinlich das vielleicht sein mag - insolvent, verliert der Käufer des Zertifikats unter Umständen seinen Einsatz. „Die Zertifikate stehen bei einer Insolvenz ganz hinten“, sagt Jürgen Kurz von der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW). „Die Wahrscheinlichkeit, dass man gar nichts bekommt, ist daher in solchen Fällen hoch.“


Die meisten der mittlerweile mehr als 200.000 Zertifikate und spekulativen Hebelpapiere in Deutschland werden jedoch von großen Banken begeben. Ihre Bonität schätzen die Ratingagenturen durchweg mit guten bis sehr guten Noten ein. Eine Insolvenz scheint daher unwahrscheinlich. Es gibt aber auch andere Emittenten. „In Deutschland können selbst kleine GmbHs Zertifikate auflegen“, sagt Kurz. „Da ist dann eine Insolvenz schon viel wahrscheinlicher.“


Bonitätsbetrachtung nicht immer unbedeutend


Anlegern ist deshalb zu empfehlen, sich genau zu informieren, wer das Zertifikat herausgibt. Im Zweifel sollte er seinen Bankberater drängen, ihm das klar zu sagen. Die Zahlungsfähigkeit muss nämlich nicht der Verkäufer der Produkte schaffen, sondern der Emittent. Bislang tummeln sich überwiegend große Anbieter unter den Zertifikat-Emittenten in Deutschland. Es gibt aber auch andere Beispiele. So ist im Frühjahr die Extra Sportwetten AG aus Wien auf den Markt getreten. Sie bot Zertifikate auf die Fußball-Bundesliga, die Champions League und die Formel 1 an. Wegen Rechtsstreitigkeiten gibt es zur neuen Fußballsaison vorläufig keine neuen Bundesligaprodukte, Zertifikate auf die Formel 1 dagegen nach wie vor.


Dieser Anbieter - hinter dem die Berliner Effektengesellschaft AG steht - hat ein höheres Insolvenzrisiko, als wenn die Deutsche Bank oder die Commerzbank die Zertifikate emittiert. Eine Bonitätsnote haben die Ratingagenturen der Berliner Effektengesellschaft nicht erteilt. Dafür müsste der Emittent auch bezahlen. Das kommt auch bei anderen Anbietern - zum Beispiel der Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz - vor. Die Frage beim Zertifikatekauf, wie gut die Hausbank eigentlich die Bonität des Emittenten einschätze, kann jedenfalls nicht schaden. Auf kurze Sicht mag die Bonitätsbetrachtung unbedeutend sein. Einige Zertifikate haben jedoch eine unbegrenzte Laufzeit und wenn ein Anleger sie zur langfristigen Kapitalbildung einsetzt, sollte er darauf vertrauen können, dass der Emittent ebenso lang am Markt besteht.


„Der Name Zertifikat ist nicht geschützt“


Das Deutsche Derivate Institut (DDI) - einer der beiden Verbände für Zertifikate - rät angesichts der jüngsten Ereignisse zu erhöhter Aufmerksamkeit. „Wenn man sieht, was zum Beispiel bei der SachsenLB los ist, sollte der Anleger schon vermehrt aufpassen“, sagt Dieter Lendle, Vorstand des DDI. „Der Name Zertifikat ist nicht geschützt, und wir haben mittlerweile mehr als 35 Emittenten.“ Er rät aufgrund des Status der Zertifikate als Inhaberschuldverschreibung zu einer Mischung von Produkten unterschiedlicher Emittenten. „Zertifikate haben einige Vorteile, gegenüber Fonds jedoch den Malus des Ausfallrisikos“, sagt Lendle.


Investmentfonds sind Sondervermögen. Selbst wenn der Emittent des Fonds zahlungsunfähig werden sollte, behält der Fonds seinen Wert. Fonds investieren in Immobilien, Rentenpapiere oder Aktien, und die behalten im Rahmen der üblichen Schwankungen unabhängig von der Insolvenz ihren Wert. Bisher kam es noch nicht vor, dass der Emittent eines Zertifikats insolvent wurde. Angesichts des starken Marktwachstums der Branche und des vergleichsweise einfachen Markteintritts rechnen Marktbeobachter jedoch vermehrt mit kleinen neuen Anbietern. Spätestens dann sollte der kritische Blick auf den Emittenten zur Pflicht werden.

gute n8 und ein schönes we

Text: dmoh. / F.A.Z., 25.08.2007, Nr. 197 / Seite 19
Bildmaterial: FAZ.NET

 

  gruß scalper



 

Optionen

5636 Postings, 5921 Tage cascaisN8 @ all :-)

 
  
    #114
14.09.07 22:39
 

Optionen

7971 Postings, 5767 Tage hotte39Hallo Cascais! Geht's gut?

 
  
    #115
14.09.07 22:49
Gute N8 dir, alter Junge und allen anderen Usern.

So, mache die Hacke raus. Schönes WE mit Formel 1!

Die harte Strafe von McLaren-Mercedes ist wohl das Thema Nr. 1 in allen Medien. Aber mir leuchtet nicht ein, weshalb so eine harte Strafe an McLaren verhängt wurde. Der Auslöser war doch der Ferrari-Chefmechniker Stepney, der geheime Unterlagen, was auch immer, hat mitgehen lassen. Der Todt hätte besser auf seine Zeichungen/Unterlagen aufpassen müssen.
Diese alte Pflaume ...



 

Optionen

338 Postings, 4875 Tage firehand@dsm2005

 
  
    #116
14.09.07 23:08
zumindest ein grammatikalisches duell würde ich gegen dich wagen... tststs... :-)  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben