▶ TTT-Team: Freitag, 02.03.2007


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 03.03.07 14:26
Eröffnet am: 02.03.07 07:04 von: Happy End Anzahl Beiträge: 87
Neuester Beitrag: 03.03.07 14:26 von: Malko07 Leser gesamt: 7.733
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

95440 Postings, 7196 Tage Happy End▶ TTT-Team: Freitag, 02.03.2007

 
  
    #1
16
02.03.07 07:04

ariva.de

   ariva.de TTT-Team-Infoübersicht

ariva.de


 

 

DAX-Tagesanalyse  ariva.de BÖRSE ONLINE 

 

 

Freitag,  02.03.2007 Woche 9 
 
 • 00:30 -JP Arbeitsmarktdaten Januar
 • 00:30 -JP Verbraucherpreise Januar
 • 00:30 -JP Verbraucherpreise Tokio Februar
 • 01:30 -AU Einzelhandelsumsatz Januar
• 08:00 - !DE Einzelhandelsumsatz Januar
• 08:00 -DE Preisindex Telekommunikation Februar
• 08:00 -DE Löhne u. Gehälter 2. Halbjahr
• 11:00 - !EU Erzeugerpreise Industrie Januar
• 11:30 -CH KOF Investitionsumfrage 2007
• 13:00 -CL Rede St. Louis Fed-Präsident Poole
• 16:00 - !US Verbraucherstimmung Uni Michigan Februar
• 17:00  US Rede Fed-Chairman Bernanke
 

Legende

Durch Klicken auf die Terminüberschrift können weitergehende Informationen abgefragt werden, so unter anderem auch die Erwartungen der Marktteilnehmer und ggf. aktuelle Informationen nach Terminveröffentlichungen.

12:00 -: Termin
12:00 -!: Termin von besonderer Bedeutung
12:00: wichtiger Termin mit stark marktbewegenden Charakter; oft werden viele Märkte deutlich vom Ergebnis beeinflusst

 

Viel Erfolg @all

Greetz  Happy

 

Der Dax

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

3-Monats-Chart, Candlestick

 
61 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

553 Postings, 5943 Tage 12ma99Ist bei mir dasselbe ;-)

 
  
    #63
02.03.07 17:22
zum Handeln gut zu gebrauchen...  

722 Postings, 5672 Tage trash76ok

 
  
    #64
3
02.03.07 17:28
dann lösche ich aus dem fdax heute auch alle daten von 17:30 bis 22:00 und bastle mir somit auch mein eigenes nützliches fata morgana gap. yuhu, ich regiere den markt. mir doch wurscht, was die da hinzaubern. pah


--------------------------------------------------
Free
 

553 Postings, 5943 Tage 12ma99Alles klar, wenn´s denn klappt...

 
  
    #65
02.03.07 17:29
Der Trader hat immer recht! :-)  

13197 Postings, 5212 Tage J.B.Put/Call-Ratio S&P 500

 
  
    #66
1
02.03.07 17:37

Die Ratio der gehandelten Aktienoptionen steigt intraday an und zeigt bei einem Stand von 0,73 ein relativ neutrales Sentiment an. Auf dem aktuellen Niveau kann das kurzfristige Sentiment zunächst nicht als Kontraindikator gewertet werden.

 

Quelle: www.godmode-trader.de

Servus, J.B.
--------------------------------------------------
"If any man seeks for greatness, let him forget greatness and ask for truth, and he will find both." (Horace Mann)

 

13197 Postings, 5212 Tage J.B.Sorry, das letzte Posting ist im falschen Thräd

 
  
    #67
1
02.03.07 17:55
gelandet!!

Servus, J.B.
--------------------------------------------------
"If any man seeks for greatness, let him forget greatness and ask for truth, and he will find both." (Horace Mann)


 

1296 Postings, 7076 Tage SchwarzerHengstNikkei Future unter 17000 !!

 
  
    #68
5
02.03.07 18:01

722 Postings, 5672 Tage trash76Definition

 
  
    #69
5
02.03.07 18:13
Das Wort Gap heißt wörtlich übersetzt Lücke oder Unterbrechung. In einem Chart ist es charakterisiert durch Kursniveaus, zu denen kein Handel stattgefunden hat.

Gewöhnliche Gaps: Kurslücke in einem Seitwärtstrend oder Lücken durch geringe Umsätze. geringe Bedeutung, keine Aussagen über den weiteren Kursverlauf.

Ausbruchgaps: Treten am Ende eines Seitwärtstrends auf und sind der Beginn starker Kursbewegungen. Die Kurslücken bleiben längere Zeit unausgefüllt, das heißt der Kurs kommt nicht auf das Niveau des Gaps zurück. Je höher die Umsätze des Ausbruchgaps, desto kleiner ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Gap geschlossen wird. Bricht der Kurs mit einem Gap aus einem Trendkanal aus, kann das Preisniveau des Gaps als Unterstützung oder Widerstand dienen, falls der Trend nach einem Ausbruch dreht.

Ausreißer: Treten Kurslücken in einem anhaltenden Auf- oder Abwärtstrend auf, so spricht man von Ausreißern. Der Kurs springt mühelos von Niveau zu Niveau. Ein Ausreißer markiert oft die Mitte einer Trendbewegung. In starken Bullen oder Bärenmärkten können oft mehrere Gaps hintereinander entstehen.

Erschöpfungsgaps: Diese Art von Gaps, auch Exhaustion Gap genannt, treten in der letzten Phase einer Trendbewegung also innerhalb der letzten Tage einer Baisse oder Hausse auf. Der Markt verliert an Dynamik und geht in einen Seitwärtstrend über oder hat eine Trendumkehr zur Folge. Das Island Gap ist eine weitere Form des Erschöpfungsgaps und ist charakterisiert durch ein starkes Gap auf/ab gefolgt durch eine sehr enge Handelsrange sowie einem nachfolgenden Gap ab/auf.




--------------------------------------------------
Free
 

4008 Postings, 6409 Tage hippelandBin gespannt

 
  
    #70
02.03.07 18:22
ob es die Indianer heute wieder rausreissen

 

 

ariva.de Grüße
-hippeland-

 

553 Postings, 5943 Tage 12ma99#69 Wieder was dazugelernt - lol o. T.

 
  
    #71
02.03.07 18:24

70 Postings, 5323 Tage jokkoEinkaufsmanager-Index

 
  
    #72
1
02.03.07 18:26
02.03.2007 - 16:20
Einkaufsmanager-Index: Beschäftigung steigt zum 17. Mal in Folge


Frankfurt am Main (ots) - Die deutsche Wirtschaft wächst weiter kräftig. Zum 18. Mal in Folge notierte der RSB/BME Einkaufmanager-Index (EMI), Ausgabe 03/07, über der neutralen Wachstumsschwelle von 50. Zwar sank im Berichtsmonat Februar der Index um 1.3 Punkte von 58.5 auf 57.2, lag jedoch über dem Durchschnittswert der eineinhalbjährigen Wachstumsperiode (56.8). Die günstige Konjunkturentwicklung und die höheren Produktionsanforderungen durch die Zunahme der Auftragsbestände führten zum 17. Mal in Folge zu einem Beschäftigungszuwachs (53.9). Bei 12 Prozent der befragten Unternehmen kam es zu Neueinstellungen. Auch im Februar wurden deutsche Industrieprodukte im In- und Ausland stark nachgefragt. Insbesondere die Orders aus Europa, Asien und den USA haben angezogen. Speziell die Hersteller industrieller Vorprodukte und die Investitionsgüterproduzenten steigerten ihre Produktionsleistungen. Die durchschnittlichen Lieferzeiten verlängerten sich erneut, wenn auch so langsam wie zuletzt im April 2006. Zudem fiel der Preisauftrieb im Einkauf so schwach aus wie seit zehn Monaten nicht mehr. Das dämpfte den Inflationsdruck. Auch die Verkaufspreise stiegen spürbar langsamer als im Vormonat. Der "RBS/BME Einkaufsmanager-Index" (EMI) ist ein monatlicher Frühindikator zur Vorhersage der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland. Der Index erscheint seit 1996 unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V., Frankfurt. Er wird von der britischen Forschungsgruppe NTC Research, Henley-on-Thames, erstellt. Sponsor ist die Royal Bank of Scotland (RBS). Der Index beruht auf der Befragung von 500 Einkaufsleitern/Geschäftsführern aus der verarbeitenden Industrie in Deutschland (nach Branche, Größe und Region repräsentativ für die deutsche Wirtschaft ausgewählt). Der EMI orientiert sich am Vorbild des US-Purchasing Manager´s Index (PMI). Originaltext: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=43266 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_43266.rss2 Ansichtsexemplare/Weitere Infos: Sabine Ursel Pressesprecherin/Leitung Kommunikation Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) Bolongarostraße 82, 65929 Frankfurt Tel. 0 69/3 08 38-1 13, mobil 01 63/3 08 38 00 E-Mail: sabine.ursel@bme.de www.bme.de



Gruß jokko
 

4008 Postings, 6409 Tage hippelandYEN macht weiter

 
  
    #73
1
02.03.07 18:34
USD/JPY   116,5400  -1,02%

 

 

ariva.de Grüße
-hippeland-

 

7982 Postings, 6228 Tage hotte39709335

 
  
    #74
02.03.07 19:54
Derzeit 6.556 DAX-Punkte, noch in Realtime.  

6257 Postings, 5590 Tage mecano12200 im Dow sind wohl Geschichte

 
  
    #75
4
02.03.07 20:15

die 12100 sind auch in Gefahr, der Analyst auf NTV meint schon die 11000 zu sehen
werden jetzt alle in shorts geschickt und das gleiche Spiel beginnt nur mit anderen Vorzeichen

wenn am Montag im Dax die 6550 fallen, dann haben wir 500 Punkte ohne irgendeine deutliche Gegenbewegung innerhalb von 8 Tagen verloren

Ohne irgendein Zeichen von Rebound wird die Sache langsam gespenstisch

Genauso wie vorher jeden Tag ein Daxwert 5% und mehr zulegte, gehts jetzt in die andere Richtung

ich bekomme langsam das Gefühl, dass ganz ganz ganz grosse Spieler hier ihr Spiel spielen

auf jeden Fall sind das keine stopp losses von Kleinanlegern
________

Angst frisst Gier  

170 Postings, 5649 Tage PoloVirginPssst,......

 
  
    #76
1
02.03.07 20:26
pssssst, ich geb dir einen kleinen Hinweis:

Schau dir mal USD/YEN an und denkt mal darüber nach, wer daran interessiert sein könnte. Noch ein Hinweis: CarryTrade bei Wikipedia eingeben :-D

Ich wünsch euch ein erholsames WE.  

6257 Postings, 5590 Tage mecanodu hast schon Recht PoloVirgin

 
  
    #77
02.03.07 20:43

aber der Zinsunterschied ist ja immer noch immens

ich glaube eher, dass aufgrund der irren Geldmenge, grosse Spieler erst die Indices hochgezogen haben, auch gegen allen schlechten Nachrichten aus USA,
dann langsam Puts aufgebaut haben und nun durch massives rausziehen von dem Geld die Indices auch wiederum gegen alle fundamentalen Zahlen runterdrücken

es mag sein, dass es sich überwiegend um japanische Adressen handelt,
die ihr billiges Geld in USD oder EURO anglegt hatten und nun dieses zurücktransferieren

eine andere Überlegung ist, diese Supergewinne, die europäische Aktien an den Tag gelegt haben, können die in den nächsten Quaralen noch getoppt werden?
höchstwahrscheinlich nicht

da die Börse die Zahlen immer vorwegnimmt, mag dies darin begründet sein
____

WIKI:

Ein Geschäft ist erst dann als abgeschlossen zu betrachten, wenn alle seine Komponenten als abgeschlossen behandelt werden können. Das ist aber das Manko aller "Carry-Trades", dass der Ertrag bereits vor Abschluss aller Komponenten gefeiert und verbucht wird.

Wir werden sehen, wie die diversen Finanzinstitutionen die wirkliche Abwicklung ihrer Carry-Trades - also der Gold-Beleihungen und -Vorausverkäufe, der kurzfristigen Kreditaufnahmen für Bondskäufe und die extremen Zinserhöhungen aus den Yen-Kreditaufnahmen - erfolgreich beenden zu können. Ich fürchte, es wird Ihnen nicht gelingen, die ehernen Regeln des Finanzwesens außer Kraft zu setzen. Ich verlasse mich nicht mehr auf die Hoffnung, diese Institute könnten alle Verbindlichkeiten, die sie in Derivaten, Zertifikaten, Zins-Swaps oder wie das ganze Konglomerat an Finanzhilfskontrakten so heißen mag, eingegangen sind, auch erfüllen.

Meine Entscheidung heißt: Zurück zu den Wurzeln! Edelmetalle, solide Aktien, ausreichende Barreserven und unbebauter Grund und Boden sind meine Favoriten.
---

erstaunlich nur, dass Edlemetalle auch abschmieren





________

Angst frisst Gier  

170 Postings, 5649 Tage PoloVirginHuch,

 
  
    #78
1
02.03.07 20:57
.. ein offener Brief wie in der Politik :-D




"aber der Zinsunterschied ist ja immer noch immens"

Wenn du Milliarden und zusammen mit deinen Kumpels Billionen investierst macht das einiges aus. Schau dir hierzu nur mal USW/YEN an...

"dass aufgrund der irren Geldmenge, grosse Spieler erst die Indices hochgezogen haben, auch gegen allen schlechten Nachrichten aus USA,
dann langsam Puts aufgebaut haben und nun durch massives rausziehen von dem Geld die Indices auch wiederum gegen alle fundamentalen Zahlen runterdrücken"

Ich denke, dass die garnicht runterdrücken müssen, sondern einfach verkaufen. Der Rest läuft schon von alleine.

"es mag sein, dass es sich überwiegend um japanische Adressen handelt,
die ihr billiges Geld in USD oder EURO anglegt hatten und nun dieses zurücktransferieren"

Wieso sollen Japaner wie die wilden Billionen um die Welt schleudern? Wo sind denn DIE agressiven Finanzzentren der Welt? Wohl eher bei den Angelsachsen! Ganz einfache Story.

"eine andere Überlegung ist, diese Supergewinne, die europäische Aktien an den Tag gelegt haben, können die in den nächsten Quaralen noch getoppt werden?
höchstwahrscheinlich nicht"

Das haben "Die" schon 2oo3 gesagt und schau was gekommen ist... zudem muss es ja nicht durch gute Zahlen weiter haussieren, es reicht ja genug Geld im Markt und die Unternehmen schwimmen darin. Das darfste nicht vergessen.


Ich trade einfach das was ich sehe, da muss nicht immer eine 1o1% Erklärung her. Ich habe meine 4oo Punkte mehrfach im Sack und bin mir sicher dass die nächsten Tage/Wochen noch einige folgen werden.
In der Regel suchen nur die nach Erklärungen die nicht dabei waren :-D

Deshalb: Aufs Trading konzetrieren :-)

Wünsch dir noch viel Erfolg!



 

6257 Postings, 5590 Tage mecanowie immer - zu früh raus ((--

 
  
    #79
02.03.07 21:50
ich weiss alles -))) - bis aufs timing (((-


"in der Regel suchen nur die nach Erklärungen die nicht dabei waren :-D


________

Angst frisst Gier  

4572 Postings, 6012 Tage pinkie12345@mecano

 
  
    #80
02.03.07 22:08
wir sind doch von ca. 6540 auf knapp über 6700 gelaufen, würde das schon als Gegenbewegung zählen..  

6257 Postings, 5590 Tage mecano@pinkie, und wo stehen wir jetzt?

 
  
    #81
1
02.03.07 22:18





________

Angst frisst Gier  
Angehängte Grafik:
dax.gif (verkleinert auf 63%) vergrößern
dax.gif

7982 Postings, 6228 Tage hotte39709335 - Endstand um 22:00 Uhr: 6.547 Punkte!

 
  
    #82
02.03.07 22:47
Taxe der DB! Und somit Tagestief, gell?

Ein schönes WE!

Gruß Hotte  

6257 Postings, 5590 Tage mecanojepp @hotte, aber wo ist denn eigentlich @Saku ?

 
  
    #83
02.03.07 23:13
@hotte ebenfalls schönes WE und gn8




________

Angst frisst Gier  

1151 Postings, 7379 Tage f8169ich find so schlecht siehts garnicht aus :D

 
  
    #84
03.03.07 00:04

19499 Postings, 5178 Tage Malko07Die höhere Theorie der Charttechnik

 
  
    #85
2
03.03.07 00:45
zeigt sehr genau wo es hingeht:

;o)

 
Angehängte Grafik:
landezone.gif (verkleinert auf 91%) vergrößern
landezone.gif

1905 Postings, 5112 Tage pornstarbis 4000 wäre aber noch ordentlich Luft nach unten

 
  
    #86
03.03.07 12:06




________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  

19499 Postings, 5178 Tage Malko07@pornstar: Naja, wer weiß schon

 
  
    #87
03.03.07 14:26
was uns die Zukunft bringt. Damit wir die 4000 erreichen sollte sich allerdings die eine oder andere Befürchtung/Angst bewahrheiten. Ich finde, unter DAX®-Lotto - Depotentwicklung sind die aktuellen Ängste gut zusammengefasst.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben