Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

█ Der ESCROW - Thread █


Seite 1 von 95
Neuester Beitrag: 18.09.18 16:42
Eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 3.358
Neuester Beitrag: 18.09.18 16:42 von: Digit2k Leser gesamt: 607.728
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 552
Bewertet mit:
33


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 95  >  

765752 Postings, 3143 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

 
  
    #1
33
23.01.14 13:48

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 

Optionen

2333 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 95  >  

6 Postings, 3561 Tage AstreinCortal Consors

 
  
    #2335
2
15.09.18 12:20
Bin auch betroffen.


Perfekt.
Danke Union.  

Optionen

440 Postings, 2870 Tage tiger_001bin jetzt

 
  
    #2336
2
15.09.18 12:43
wegen den Gebuehren nicht betroffen, aber das ganze Verhaeltnis von Escrows zu Trust zu wissen, wuerde auch meine Bank nicht schaden....

Danke und Lg aus Chile

Tiger  

Optionen

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyGebühren

 
  
    #2337
1
15.09.18 14:08
Da ich über meinen Broker auch betroffen war interessiert mich das Thema natürlich auch.
Nur ist es eben schade, dass Ihr das Problem nicht richtig eingrenzt bzw auch nicht schreibt, worum es bei Euch genau geht. Mein Broker hat damals das Wort "PREM" genannt mit dem man googeln konnte.
Von allen die bei Cortal Consors  bisher betroffen sind habe ich kein Wort bzgl "PREM" gelesen.
Hat Cortal Consors Euch keinerlei Hintergrundinformationen gegeben ????????????
Und auch nochmals die Frage ..
Ich kenne Cortal Consors nicht wirklich. Bei meinem Broker konnte ich sowohl in Deutschland über Euros als auch in Amerika über US-Dollars kaufen. Wie schon so oft geschrieben sind bei mir nur die DE-Bestände betroffen gewesen, nicht die US-Bestände. Und ich hatte bei dem Broker Bestände in DE und US. Warum ist es für Euch bei Cortal Consors so schwer zu sagen, an welchen Lagerplätzen (US oder DE) Ihr Eure Papiere liegen habt ? Ein User im Hauptthread hat geschrieben, dass seine Papiere an einem US-Lagerplatz liegen. Was ist mit den anderen Usern die betroffen sind ? US oder DE ? Wenn man über solche Kleinigkeiten aber wichtigen Informationen nicht redet, dann braucht man erst gar nicht weiter zu recherchieren, denn das ist elementar !! Ist jemand von Cortal Consors betroffen dessen Bestände in DE liegen ? Danke. Irgendwie scheint es mir so als rede ich manchmal gegen eine Wand oder meine Beiträge werden nicht genug respektiert.
Auch bin ich der gleichen Ansicht wie Union, dass es betreffend Gebühren etc nichts bringen wird, da die Bank oder Euer Broker nur dazwischen sitzt. Die / Der / Das DTC(C) scheint PREM ermöglicht zu haben, für Papiere die mehrere Jahre herumliegen und keinen direkten Wert mehr haben. Damit hat die Lagerstelle die Möglichkeit das PREM-Verfahren durchzuziehen oder Gebühren zu verlangen. Wie die Verbindungen zwischen DTC(C) zur Lagerstelle und der Bank oder dem Broker sind, das wissen andere sicherlich besser. Wenn jemand hierzu eine Grafik mit den Schnittstellen aufzeichnen mag mit Erklärungen wer wer ist, dann würde ich sowas sehr begrüßen. Ich wollte mich damit nicht weiter bschäftigen und kenne mich in dem Bereich zu wenig aus. Wer die Antwort vom Trust dazu lesen mag, der sucht einfach in meinen älteren Beiträgen. Vorausgesetzt natürlich es handelt sich bei Euch auch um PREM und Ihr seid orgnungsgemäß beim Trust registriert, dann habt Ihr durch PREM nicht automatisch Eure Ansprüche abgetreten, denn Ihr seid ja beim Trust registriert. Ich habe mir damals einige Bestätigungsemails "geben" lassen, auch wenn der Broker dies auch nicht absolut zusichert, da er auch nur zwischen den Stühlen sitzt. Und die Lagerstelle hat mit dem "Gesetz?" freie Hand nach einer gewissen Zeit PREM durchzuführen oder Gebühren zu verlangen.
Aber es geht bei Euch (jetzt auch über Cortal Consors betroffenen) ja noch um das Thema Grundlagen.
Was ist betroffen ? U's, K's, P's ? Und an welchen Lagerplätzen sind diese ? Das hab ich in meinen früheren Beiträgen alles schön aufgelistet. Und wo ist Euer Lessons Learned hierzu ? Es wird über die Gebühren gejammert, aber sonst nicht viel geschrieben. Eigentlich kann es mir ja egal sein. Ich hab mir "Rückversicherungen" geholt und dem PREM-Verfahren für meine US-Bestände zugestimmt, da die Mehrheit bei mir sowieso in DE liegt. Aber es nervt das immer wieder zu lesen was ich damals schon längst recherchiert hatte und Euch auch allen mitgeteilt habe.
Soviel von mir zu dem Thema. Jetzt widme ich mich wieder anderem :-).
 

Optionen

324 Postings, 3281 Tage Digit2k@all UNITED gegen Bankabzocke Depotverwahrung

 
  
    #2338
3
15.09.18 17:53
So sieht das Schreiben con CC aus... Habe diesen eingestellt um Hilfestellung zu geben bzgl. der Argumentation...

In den AGB's  habe ich keine Info zur Verwahrung gefunden..aus meiner Sicht reine Willkür und keine Transparenz bzgl. der echten Kosten.

Vielen Dank an alle Mitstreiter..speziell Union für die Übernahme des Leader.

Gruß
Digit

-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

Optionen

Angehängte Grafik:
anschreiben_mamuq_consors.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
anschreiben_mamuq_consors.jpg

1448 Postings, 3014 Tage zion666Consorsbank

 
  
    #2339
15.09.18 18:29
Hallo miteinander!

Ich habe das gleiche Schreiben wie Digit bekommen. Selbstverständlich bin ich auch bei der gemeinsamen Aktion dabei.

Schönes Wochenende
Zion  

Optionen

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyDanke Digit

 
  
    #2340
15.09.18 20:31
Dann entspricht es vermutlich dem "PREM" das auch auf "non-transferable" hinweist.
Aber das Schreiben von Consors ist wirklich frech. Bin ich froh dass ich bei denen nicht bin.
Mein Broker hat zwar nichts zu der Höhe der möglichen Verwaltungskosten genannt, aber wenigstens das Wort PREM und die Möglichkeit auf einer Art "Rückabwicklung" wenn die Papiere in einem gewissen Zeitraum wieder werthaltig werden. Consors schreibt darüber ja NULL !!?? So gehts ja nicht.
Nur schade dass Du auch wieder nicht erwähnt hast, ob denn nun US- oder auch DE-Bestände bei Dir betroffen sind.

 

Optionen

324 Postings, 3281 Tage Digit2kKey key

 
  
    #2341
15.09.18 21:55
Sagt dass der Brief denn nicht auf... ?..liegen in der USA denke ich mal..  
-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

Optionen

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyDigit: US oder DE

 
  
    #2342
15.09.18 22:17
Ich würde auch eher US vermuten.
Aber der Brief bestätigt dies noch nicht zwangsläufig.
Ich habe mich damals gewundert, warum der Broker bei mir nur die ISINs der K's und der U's gelistet hat, nicht aber die der P's. Im Depot kann ich bei den Positionen sehen, ob die Papiere in DE oder in US gelagert sind. So kam ich dann darauf, dass nur die in US liegenden Papiere betroffen sind und der Broker hat dies bestätigt. Den Kunden von Consors fehlt aber ja wohl noch so eine Bestätigung ?
Und seltsamerweise sind meine P's an einem Lagerplatz in Deutschland, obwohl ich diese (wie ursprünglich auch die K's) über US-Dollars abgerechnet und über die US-Börse gekauft hatte. Aber das Depot zeigt für meine P's Lagerplatz DE an.
 

Optionen

1448 Postings, 3014 Tage zion666Lagerstelle ist USA/Kanada

 
  
    #2343
1
15.09.18 22:32
 

Optionen

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyDanke zion

 
  
    #2344
1
16.09.18 07:01
Dann sind diese aber auch in US gekauft worden ?

Oder hat Consors auch Escrows an die US-Lagerstelle geschoben, für die Aktien die ursprünglich in DE (Frankfurt/München/Stuttgart) in Euro gekauft worden sind ?

Also bei mir war es zumindest so, dass die die in DE gekauft worden sind auch in DE geblieben sind.

Wäre auch noch eine wichtige Information, wie Consors hier handelt / gehandelt hat.
 

Optionen

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyDenn, es gab bisher noch keinen ..

 
  
    #2345
16.09.18 07:08
hier im Forum, der zum Beispiel folgendes geschrieben hat:

" Hey Leute, ich bin auch bei Consors, aber meine sind nicht betroffen .. "

Das ist doch komisch.
Also könnte man doch erstmal davon ausgehen, dass alle bei Consors nur in US gekauft haben oder Consors alle diese Papiere an einen US-Lagerplatz geschoben hat.
Hmmm ... interessant .. aber vielleicht meldet sich ja noch einer mit dem oben genannten Satz :-).
Spannend.
 

Optionen

2571 Postings, 2870 Tage BusinessDeluxeWir hatten

 
  
    #2346
16.09.18 09:20
mal so einen ähnlichen Fall.
Die Aktien sind nicht weg, sie sind in einem Sammeldepot und gehören einem anderen.  

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyBusiness: Was willst Du damit sagen ??

 
  
    #2347
16.09.18 10:08
Bla Bla ?

Zum einen sind es Escrows und keine Aktien.
Und auch vom Hinweis ("non-transferable") hast Du sicherlich schon gelesen ?

Und wenn Du meine älteren Postings und auch die Information from Trust gelesen hast, dann hast Du sicherlich mitbekommen, dass man mit PREM keineswegs seine Ansprüche abtritt.

Auch wenn Dein Posting ironisch gemeint war, so war es trotzdem unnötig, da es auch nicht viel aussagt. Welcher ähnliche Fall soll es denn gewesen sein ?? Sorry, schade um die Zeit.
 

Optionen

1039 Postings, 4813 Tage Le saceurDabei

 
  
    #2348
1
16.09.18 11:17
Bin auch dabei. Danke Union für deine Mühe. Wie gesagt finde ich die Gebühren erstaunlich hoch angesetzt. Warum auch immer. Ein Schelm wer böses denkt. Und warum gerade erst jetzt.... nach so vielen Jahren  

Optionen

642 Postings, 2676 Tage Trader 84Löschung

 
  
    #2349
16.09.18 11:32

Moderation
Moderator: nha
Zeitpunkt: 17.09.18 08:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

Optionen

641 Postings, 4548 Tage tm2004das forum

 
  
    #2350
4
16.09.18 12:12
war eine sehr gute hilfe, um neue aktien der wmih zu bekommen und
daß ich noch escrows habe - ob sie was wert sind , warten wir es mal ab.

releases erteilt zu haben wird schon einen grund haben


 

Optionen

784 Postings, 3826 Tage MasterleIch bin bei BNP Paribas

 
  
    #2351
3
16.09.18 20:41
Seid ich von meinem Consors Depot auf BNP Paribas ummigriert (zwangsweise, weil ich Fonddiscount mit am Board habe) wurde kann ich nicht wirklich sagen was mit meinen Anteilen auf Consors wäre. Aber auf der B2B von Consors/BNP Paribas habe ich kein solches schreiben für meine Q und P´s erhalten. Ich kann aber auch nicht sagen ob ich Sie damals in DE oder US gekauft habe, aber tendiere zu DE  

Optionen

765752 Postings, 3143 Tage unionAntwortschreiben zu den Gebühren

 
  
    #2352
4
16.09.18 21:03
Wenn jemand interessiert ist an einem Widerspruch zu den angekündigten Gebühren bzw. der Ausbuchung (derzeit betrifft es wohl nur das Consors-Depot), der kann sich bei mir per BM melden.

Die "Ergebnisse" aus der Angelegenheit werden am Ende dann gesammelt hier und im Hauptthread in einem Beitrag zusammengefasst.

LG
union  

Optionen

1 Posting, 662 Tage TestTesternoch ein Betroffener

 
  
    #2353
6
17.09.18 20:15
hier mal noch Seite 2 vom Formular.
Da ich wohl nicht persönlich beim Trust eingetragen bin, sondern nur der Broker,
würde eine eventuelle Auszahlung bei Consors landen und nicht bei mir, oder ?
 
Angehängte Grafik:
consors.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
consors.jpg

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyTestTester: Ohaaa ...

 
  
    #2354
2
17.09.18 20:57
Das wird ja immer schlimmer.
Auf zukünftige Rechte und Ansprüche verzichten sollen und auch noch dafür unterschreiben sollen ?

Da können wir anderen vom Broker mit dem großen S ja wirklich noch froh sein, dass wir kein solches Schreiben erhalten haben. Das ist ja der Gipfel.

Ist die Frage was der Trust dazu sagen würde.
Bei meinem Broker ist ja auf das PREM bzw. "Position Removal" Verfahren verwiesen.

Warum Consors nicht direkt damit konfrontieren ?
Siehe z.B. hier:
https://www.sec.gov/rules/sro/dtc/34-49930.pdf
Zitat:
"DTC will maintain electronic images of the destroyed certificates for at least six years after the certificates are destroyed.  Thus, for recordkeeping purposes, the certificates will be available either in original form or in imaged form for two consecutive periods of not less than six years, a total of not less than 12 years."

Soll dann aber wohl auch heissen, dass man eben keine Ansprüche mehr gegen Consors hat.
Wer hat dann die Verantwortung ? DTC ? Wer das auch immer ist. Die Lagerstelle oder wie steht DTC in Verbindung mit der Lagerstelle ? Keine Lust nachzuschauen. Soll jemand machen wo sich besser damit auskennt :-)
 

Optionen

1633 Postings, 3433 Tage KeyKeyConsors: Wie bereits geschrieben ..

 
  
    #2355
1
17.09.18 21:02
Das schlimmste ist dass Ihr von Consors nicht richtig aufgeklärt werdet, dass mit dem PREM-Verfahren (position removal) eben nicht alles automatisch zuende ist ..
 

Optionen

765752 Postings, 3143 Tage unionEcht Haarsträubend, was die Broker machen

 
  
    #2356
4
17.09.18 21:23
Wahrscheinlich wissen sie es selbst nicht besser... was wiederum oberpeinlich wäre.

Falls noch jemand Unterstützung beim Widerspruch braucht, einfach eine BM hier bei Ariva an mich und ich schreibe mit einer Vorlage zurück an euch. Dann werden wir sehen, ob sich der Broker selbst anstrengt, oder ob wir da nachhaken müssen.

Zur DTC habe ich folgendes in Kurzfassung herausgefunden.

1. Wir sind der Anleger, der beim Broker (offiziell jetzt Verwahrstelle genannt) registriert ist und dort ein Depot hat.

2. Der Broker = Depotbank (Verwahrstelle)  verwaltet nur unsere Aktien virtuell... also keine Aufbewahrung

3. Zentralverwahrer: Die Aufbewahrung von börsengehandelten Wertpapieren erfolgt nur über den Zentralverwahrer. Da gibt es internationale (3Stk. = Euroclear Bank (Brüssel), Clearstream Banking (Luxemburg) und SIX SIS (Zürich)) und es gibt die vielen Nationalen (z.B. BRD=Clearstream; USA= : Federal Reserve's Fedwire Securities Service oder DTC; Österreich= OeKB; Schweiz= SIX GROUP usw. ... da gibt's ne ganze Liste)

4. Bei uns ist aber auch noch KCC als "Verwalter" wichtig...

5. Ist da noch der Trust bei uns, als Verteiler der Vermögenswerte gemäß dem Reorganisationsplan POR7 arbeitet.

___________________________
Was jetzt die Ausbuchung betrifft, versuchen wir ja gerade genau heraus zu bekommen, wo die Escrows genau "verwahrt/verwaltet" werden und ob die dann überhaupt von einer Ausbuchung betroffen sein können.
Nebenbei werde ich auch nachfragen, wo das W8BEN "verwahrt" ist, damit dazu dann auch alles für die nächste Zeit klar ist.

Jedenfalls niemals so'n Kram wie oben von TestTester gezeigt unterschreiben. Auch wenn die Broker das so gar nicht dürften, ist eine Unterschrift zu sowas nie gut... das gibt den größten Schlamassel später.


Bis denne
union
 

Optionen

385 Postings, 2993 Tage paradaxbis heute

 
  
    #2357
3
17.09.18 21:29
habe ich noch kein schreiben erhalten bin auch bei Consors .
Hatte mal vor 1Jahr ein Schreben mit den Worten räumen sie ihr Depot auf da ging es auch um die Escrows die hätte ich auch kostenlos löschen können sollte das beiliegende schreiben ausfüllen .
Die dachten wohl mal schauen wie dumm er ist.
Vielleicht ist es absicht mal schauen wer sie ausbuchen lässt .
Sollange es nicht zu ende ist wird auch nichts gelöscht .
Und dank an Union für die Aktion.  

Optionen

6 Postings, 1050 Tage Feuerwerker2Ausbuchung

 
  
    #2358
1
17.09.18 22:04
Hallo Leute,

auch wenn ich in Deutschland gekauft hatte, sind die Escrows in US Sammelverwahrung.

Gruß

F2  

324 Postings, 3281 Tage Digit2k@testTester

 
  
    #2359
4
18.09.18 16:42

Danke nochmal für die Ergänzung..das hatte ich in der Tat noch einfügen wollen..war aber doch etwas zu hastig..Habe Rückmeldung von CC bekommen das die an dem Thema dran sind.. siehe unten.

Guten Tag Herr xxxxx,

vielen Dank für Ihre erneute Nachricht.

Wir verstehen Ihre Verärgung über Gebühren, die wir an Sie weiterleiten.
Ihr Anliegen wird derzeit geklärt. Sobald uns nähere Angaben bekannt sind, werden wir Sie informieren.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag.



Freundliche Grüße


Claudia Wolfbauer


Kundenservice

-----------
Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 95  >  
   Antwort einfügen - nach oben