21-jährige Niederländerin nach Wiesn-Besuch vergew


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 26.01.08 20:25
Eröffnet am: 01.10.07 08:08 von: Coca-Cola Anzahl Beiträge: 115
Neuester Beitrag: 26.01.08 20:25 von: pipapae Leser gesamt: 7.847
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

297 Postings, 6519 Tage Coca-Cola21-jährige Niederländerin nach Wiesn-Besuch vergew

 
  
    #1
12
01.10.07 08:08
21-jährige Niederländerin nach Wiesn-Besuch vergewaltigt

Oberhaching - Die Orientierungslosigkeit einer 21-jährigen Niederländerin, die sich auf dem Rückweg vom OKtoberfest mit ihrem Auto verfahren hatte und bei einem 46-jährigen Oberhachinger Hilfe suchte, nutzte dessen 20-jähriger Sohn auf brutalste Weise aus: Er vergewaltigte die juge Frau und warf sie anschließend nackt aus der Wohnung.  


Die 21-jährige niederländische Studentin besuchte mit einem Bekannten das Oktoberfest und wollte von dort alleine mit ihrem Pkw zurück nach Holland fahren. Die ortsunkundige junge Frau verfuhr sich jedoch und hielt schließlich am Mittwoch, den 26.09.2007, gegen 23.15 Uhr, an einer Tankstelle in Oberhaching. Dort wurde sie von einem 46-jährigen Metallarbeiter angesprochen. Der Oberhachinger bot ihr an, mit ihm nach Hause zu fahren, dort könne er ihr dann eine genaue Wegbeschreibung für ihre weitere Fahrt geben. Die junge Frau folgte dem ihr unbekannten Mann mit dem eigenen Pkw.

http://www.merkur-online.de/regionen/msued/;art8862,844257



"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." Zitat: Benjamin Franklin (1706-90)
 
89 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

13436 Postings, 7225 Tage blindfishwoody...

 
  
    #91
3
01.10.07 13:10
zustimmung, aber bei "begünstigt" würde ich auch aussteigen! das ist für mich der falsche begriff, denn er bezieht sich nicht nur auf das handeln der frau an sich, sondern damit bist du dann wirklich in der diskussion ähnlich der sache mit dem "aufreizend anziehen" oder ähnlichem! damit stellst du dann tatsächlich einen anknüpfungspunkt zur schuld des täters - aus meiner sicht aber muss das völlig getrennt gesehen werden...  

3007 Postings, 7548 Tage Go2BedWoodi, wenn deine Tochter mal studiert,

 
  
    #92
1
01.10.07 13:19
dann sind ihr 5 Euro für ne Landkarte an einer Tankstelle, nur um aus einem Scheißkaff heraus zu finden, wahrscheinlich auch zu teuer. Ich hoffe nur, daß sie dann auf die nette Einladung eines Unbekannten verzichtet und notfalls noch eine halbe Stunde in der Stadt herumirrt, bevor sie den Weg nach Hause findet. Wir sitzen hier gemütlich am PC und palavern, aber wie oft ist es schon einem selbst so gegangen, daß man genau wußte, daß man etwas lieber nicht tun sollte, aber in einer ganz bestimmten Situation hat man dann aus irgendwelchen Gründen doch genau anders gehandelt. Aber hier geht's nicht um AIDS oder Fallschirme. Wenn ich ohne Fallschirm aus dem Flugzeug springe, dann bin ich nun mal zwangsläufig tot. Wenn ich als Frau zu einem Unbekannten gehe, werde ich aber (zum Glück!) nicht zwangsläufig vergewaltigt. Und wenn es sich nicht um eine 21jährige Niederländerin, sondern um einen 21jährigen Niederländer gehandelt hätte, der mit dem Typen mitgegangen wäre, um noch ein Bierchen zu trinken, wäre er dann auch selbst schuld gewesen, wenn er anschließend abgestochen worden wäre?  

45392 Postings, 6115 Tage joker67Ich denke alle sind sich in der Sache einig, das

 
  
    #93
9
01.10.07 13:21
die Tat an sich verabscheuungswürdig ist und entsprechend bestraft gehört,...so hoffe ich zumindest?!

Über den Ablauf der Geschehnisse und ob die junge Frau naiv war oder leichtsinnig , daran scheiden sich jetzt die Geister.
Können solche Taten denn generell ausgeschlossen werden??
Handelt man denn in solchen Fällen nicht zu 99% leichtsinnig??

Nach Einbruch der Dunkelheit alleine über die Straße zu laufen??

An einer Tankstelle überhaupt anzuhalten?? Was wäre gewesen, wenn die junge Frau auf der Toilette der Tankstelle (vom Sohn des Tankwarts)vergewaltigt worden wäre??Hätte sie denn unbedingt pinkeln gehen müssen??
Wenn sie unterwegs angehalten hätte und jemanden auf der Straße, in ihrem Auto, nach dem Weg gefragt hätte und dort überwältigt worden wäre??

Macht es die Sache dann besser ??

Eigentlich müsste jede Frau oder Kind zu jeder Zeit nackt über die Straße laufen können ohne das sie angesprungen werden. Das es in der heutigen Realität anders aussieht, ändert m.E. nichts an der Bewertung der Tat an sich und es ist müssig darüber zu diskutieren ob sich die Frau in "Gefahr" begeben hat oder nicht, denn das ist auch bei der Strafbemessung irrelevant.




##################################################
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...
##################################################

 

12949 Postings, 5506 Tage Woodstore@Go2bed

 
  
    #94
2
01.10.07 13:28
@90 schildert auch die aus weiblicher Sicht möglichen Alternativen
zum Kauf einer Karte!

Frauen sind numal das schwächere Geschlecht! Hinzu kommt
das teilweise desolate sexuelle Verhalten der Männger!
Weiterhin die gesellschaftliche Situation!

In der Summe sollten, gerade Frauen, darauf achten Situtaionen
aus dem Weg zu gehen, eben weil man heute "Leider" niemanden
mehr vertrauen kann!

Worauf du mit dem "Niederländer" hinaus willst, kann ich nicht
ganz nachvollziehen, ist im aktuellen Kontext nicht zusammenhängend,
kann nicht verglichen werden und tut auch weiter nichts
zu Klärung dieser Sache bei!!

Die einzige informative Aussage, wenn auch etwas späte weil vorher
keiner danach gefragt hat, kam von Chilly in #90!



Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

13436 Postings, 7225 Tage blindfishvöllig richtig, joker...

 
  
    #95
3
01.10.07 13:29
@go2bed
hast du schon mal nen blick in ne tankstelle riskiert, wieviele stadtpläne dort sind!? hast du schon mal an ner tanke nach dem weg gefragt!? ich kann dir sagen: ich hatte noch NIE eine tankstelle, an der mir nicht jemand mit den dort vorhandenen karten den weg erklärt hätte! an der tanke waren nach dem oktoberfest sicher einige menschen - und auch überwachungskameras: an der tanke war es ziemlich sicher, würde ich sagen (klar, ganz ausschliessen kann man nie was)! aber was um himmels willen bewegt eine einzelne frau, zu einem wildfremden mann zu fahren!? bisher konnte mir noch niemand sagen, dass die frau intelligent gehandelt hat! also!? was war es dann!?
 

10545 Postings, 4696 Tage blindesHuhn@fish,

 
  
    #96
2
01.10.07 13:35
es geht doch garnicht um  naiv oder dumm, sondern einzig darum, das diese Attribute sofort im Anhang an die Tat benutzt werden, und das impliziert eben diese Mitschuld. Weil, wenn nicht, dann wär das nicht passiert!



...where incompetence meets confusion....
 

45392 Postings, 6115 Tage joker67@blindfish...um diese Frage beantworten zu können,

 
  
    #97
01.10.07 13:37
muss einer die Frau fragen.Vielleicht kann sie ihre Beweggründe , vorhandenen Zweifel und Bedenken erläutern und sagen was sie dazu bewogen hat mit zufahren,aber es ändert trotzdem nichts an der Bewertung der Tat an sich.

@woodstore...dein "Zungenschlag" kommt hier nicht besonders gut an , weil du immer wieder unterschwellig eine "Mitschuld" der Frau implizierst.

Bsp. Wenn ein Farbiger Mitbürger abends durch eine "No go Area" geht, dann kann man ihm doch nicht hinterher vorhalten, das er zusammengeschlagen worden ist.

Wie gesagt, das Strafrecht macht da keinen Unterschied bei der Strafbemessung, also warum machst du einen Unterschied??

##################################################
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...
##################################################

 

13436 Postings, 7225 Tage blindfish@joker/blindes...

 
  
    #98
1
01.10.07 13:42
vielleicht mal nochmal zur verdeutlichung: ich würde das handeln der frau ganz genauso als dumm bezeichnen (und zwar, weil es den allgeinen lebens-und erfahrungsgrundsätzen völlig widerspricht), wenn gar nichts passiert wäre... eben, weil ich es komplettt losgelöst von der schuld der täter (die, wenn es so stattgefunden hat, ja wohl im allgemeinen konsens keiner diskussion bedarf!) betrachte (wie oben schonmal erwähnt)...  

10545 Postings, 4696 Tage blindesHuhnWir drehen uns im Kreis!

 
  
    #99
2
01.10.07 13:46



...where incompetence meets confusion....
 

13436 Postings, 7225 Tage blindfishvielleicht sollten wir...

 
  
    #100
1
01.10.07 13:47
mal die augen aufmachen!? ;-))  

297 Postings, 6519 Tage Coca-ColaStop Aus Threadende

 
  
    #101
3
01.10.07 13:49

 
Angehängte Grafik:
hbbjycjf_pxgen_r_350x450.jpeg
hbbjycjf_pxgen_r_350x450.jpeg

45392 Postings, 6115 Tage joker67blindfish...und da wir genausowenig die Gründe

 
  
    #102
01.10.07 13:50
kennen, die die junge Frau dazu bewogen haben mitzufahren, tut man ihr Unrecht,wenn man sie in Unkenntnis der Sachlage als "dumm" bezeichnet.

Warum die Frau mitgefahren und unter "Vortäuschung welcher Tatsache" sie vielleicht dorthin gefahren ist wissen wir nicht.

Wir wissen lt.Polizei sehr wohl was ihr widerfahren ist und alles andere zählt für mich nicht.Ich halte mich da lieber an Fakten . Spekulationen sind in Unkenntnis der Sachlage wenig hilfreich und nicht angebracht.

##################################################
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...
##################################################

 

12949 Postings, 5506 Tage Woodstore@joker

 
  
    #103
3
01.10.07 13:53
es geht hier nicht um die Bewertung der Tat!! Es geht hier auch nicht
um das Strafmaß oder deren Bemessung!

Es geht mittler Weile nur noch um menschliche Verhaltensmuster!

Und wie meine Zungenschläge bei wem angkommen, ist mir
offen gesagt herzlich egal, so wie jeder seine Meinung
sagen kann, tu ich es auch, und unter uns bin ich nicht der
einzige, der hier irgendetwas impliziert!

Das Wort Schuld zu benutzten habe ich bisher vermieden!

Fakt ist, das es leichtsinnig war! Vor zehn Jahren vielleicht
noch nicht, aber heute ja, und in 10 Jahren auf jedenfall!!

Traurig aber nehmt endlich die scheiß Rosa Brille ab!!

Wir leben mit 85 Mio Menschen unterschiedlichster Bildung, Neidung,
Sympathie, Hautfarbe, Nationalität, Gisteszustand und eben auch
sexueller Neigung zusammen in einer Gesellschaft!!

Da man eben niemandem vorher ansieht ob er gut oder böse ist,
muss man, wenn man einigermaßen friedlich durchkommen will, nunmal
leider und als schwächeres Geschlecht erst Recht, vom schlimmsten!
Ausgehen!

Hallo, wer hätte es je für möglich Gehalten, dass sich in England
12-14 Jährige übern haufenschießen?? Niemand, aber jetzt weiß man, dass
man sich (zumindest dort) auch vor Kindern in acht nehmen muss!

Traurig aber leider nicht zu ändern!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

13436 Postings, 7225 Tage blindfishja, joker...

 
  
    #104
01.10.07 13:54
das ist richtig und auch das erste argument dagegen in diesem thread, welches ich gelten lasse... ich persönlich kann mir nur halt keinen grund vorstellen, der für das mitgehen spricht (wenn es stimmt mit tankstelle/weg nachgefragt/völlig unbekannter mann)...  

45392 Postings, 6115 Tage joker67woodstore und was ist die Quintessenz des Ganzen?

 
  
    #105
01.10.07 13:56
Das die Kinder in Liverpool nicht mehr auf der Straße spielen dürfen??

War der Junge auch "fahrlässig" das er dort am hellichten Tag gespielt hat??


##################################################
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...
##################################################

 

12949 Postings, 5506 Tage WoodstoreDu scheinst bissel aufm schlauch zu stehen!!

 
  
    #106
1
01.10.07 14:04
informier dich.. es waren rivalisierende Kinderbanden!!

Und es ging hier nicht um den toten jungen und auch nciht
um den Täter, sondern um die Um-/Zustände die dieses
Gesellschaft hervorbringen!!

Und dass jeder selbst sehen muss wie er mit diesesn Um-/Zuständen der
Gesellchaft umgeht!!

Man soll sich einfach nicht in völlig unnötige Gefahren begeben,
schon gar nicht wenn ihre möglichen umstände bekannt sind, bzw. die
gesellschaftliche geschichte sie so oder ähnlich bereits kennt!!!





Lesen, denken schreiben, in der Reihenfolge bitte!

Woodstore
-----------------------------------
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.  

45392 Postings, 6115 Tage joker67Spätzelein, ich gebe den Ball gerne zurück und

 
  
    #107
01.10.07 14:15
sage mal, das du dich besser informieren solltest.

Der Junge war nachweislich KEIN Mitglied einer Kinderbande sondern höchstwahrscheinlich das Opfer einer Verwechslung.

Aus diesem Grunde wurden die Eltern auch zum Heimspiel des FC Everton eingeladen und es gab eine Gedenkminute.

Also halte den Ball mal schön flach und verrate mir mal, warum du bei diesem Thema so emotional reagierst?? Ich kann mich nicht erinnern dir in irgendeiner Art und Weise zu nahe getreten zu sein.

Natürlich geht es bei diesem Jungen (das Bsp. kam von dir) um nichts anderes.

Da hat ein Junge auf der Straße gespielt und ist erschossen worden.
Wo hat er sich bitte unnötig in Gefahr begeben??
Das heisst im Umkehrschluss, das die Kinder in Liverpool nicht mehr auf die Strasse dürfen, weil ein erhöhtes Risiko besteht, das sie von einer Kugel getroffen werden.

Natürlich kann ich mich den ganzen Tag zu Hause einschliessen, um auf alle möglichen gesellschaftlichen Faktoren einzugehen,...dann will ich mal nicht hoffen, das ich dann bei einem Einbruch in mein Haus erschossen werde.


##################################################
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...
##################################################

 

Clubmitglied, 43191 Postings, 7139 Tage vega2000Ich bin ja kein Unmensch,

 
  
    #108
2
01.10.07 14:20
aber den Vergewaltigern sollte die Polizei vorab, also bis zum Prozeß, die Klöten an eine Autobatterie anschließen, damit sie eine ungefähre Vorstellung davon bekommen was das Mädchen etragen musste!



 

16564 Postings, 6468 Tage MadChartDu bist auch kein Techniker, vega2000

 
  
    #109
3
01.10.07 14:25
denn mit den lütten 12V von der Autobatterie tut's leider überhaupt nicht weh. Das einzige, was da unangenehm ist, ist das Starthilfekabel am Sack.

Ich empfehle daher, zwischen 80 und 110V an die Klöten anzulegen. Und immer wieder mal ein - und ausschalten, damits nicht langweilig wird, per Zufalssgenerator.Das ist dann nicht tödlich, sondern nur sehr sehr schmerzhaft...

 

Clubmitglied, 43191 Postings, 7139 Tage vega2000Och Madchart,

 
  
    #110
01.10.07 14:26
über die Stärke des fließenden Stroms lasse ich gerne mit mir reden.......



 

6342 Postings, 4680 Tage ChillyLenin.............

 
  
    #111
01.10.07 14:44
Vertrauen ist gut. Kontrolle (in diesem Fall: Vorsicht) ist besser.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

6342 Postings, 4680 Tage ChillyKeiner hier spricht der Frau eine Mitschuld zu!

 
  
    #112
2
02.10.07 09:52
Da muß ich mal für alle in die Bresche springen, denen das vorgeworfen wird. Diese Unterstellungen sind symptomatisch hier on board.

Klar, dass so ein Thema nicht ohne Emotionen behandelt werden kann. Eine Vergewaltigung ist verabscheuungswürdig und gehört hart bestraft.

Aber das Verhalten dieser jungen Frau kann ich dennoch nicht nachvollziehen. Und auch vor 30 Jahren wäre dieses höchst leichtsinnig gewesen. Gefahren für Leib und Leben in solchen Situationen sind nicht erst ein Phänomen der heutigen Zeit. Und nackt durch die Straßen zu laufen (joker?) war auch damals schon Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Man soll sich mal fragen, was eine 21-jährige dazu bewogen hat, sich ohne jegliche Vorbereitung auf den langen Weg von Holland nach München zu machen. Egal, ob ein Bekannter dabei war oder nicht. Sie war die Fahrerin.

Mit 21 fuhr ich erstmals alleine mit meinem Käfer von Hamburg nach Oberfranken auf Familienbesuch. Nach Überprüfung der Funktionalität der "Hardware" (hieß ja damals noch nicht so) - also Reifendruck, Ersatzkanister, Ersatzkeilriemen und alles was noch nötig ist, besorgte ich mir die entsprechende "Software", also Landkarten.
Abends hingesetzt, Route rausgesucht, auf DIN-A-4 Blatt übersichtlich mit Schreibmaschine aufgeschrieben und los ging's am nächsten Morgen. Es wäre mir nicht eingefallen, eine 600-km-Strecke ohne diese Absicherung zurückzulegen. Und von Holland nach München ist's ja noch weiter.

Ich nenne diese Frau schon aus diesem Grund ausgesprochen blauäugig. Was danach kam, bestätigt das erst recht.

So, und nun verkloppt mich doch.




_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

19233 Postings, 4862 Tage angelam@chilly - das thema bietet keine neuen ansätze

 
  
    #113
02.10.07 09:55
mehr. ist ja schon überraschend in die tiefe gehend diskutiert worden.  

6342 Postings, 4680 Tage ChillyEs war nach der Sichtweise einer Frau

 
  
    #114
1
02.10.07 09:56
gefragt worden. Die habe ich jetzt dargestellt.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

1 Posting, 5351 Tage pipapae4+ Mrd

 
  
    #115
26.01.08 20:25
Wieviel ? Knapp 4 Mrd ?  
Angehängte Grafik:
sadam.gif
sadam.gif

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben