Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dax 6000 keine Utopie mehr....


Seite 8 von 77
Neuester Beitrag: 15.07.19 00:14
Eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 2.917
Neuester Beitrag: 15.07.19 00:14 von: Andreas S. Leser gesamt: 786.539
Forum: Börse   Leser heute: 124
Bewertet mit:
103


 
Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 77  >  

1424 Postings, 6965 Tage moebiusMerktst du noch was Anti-Lemming?

 
  
    #176
2
06.03.07 12:23
"Doch der DAX wurde ja nicht von fundamental orientieren Langzeitanlegern, sondern überwiegend von Zockern und Momentum-Rittern, darunter amerikanischen Hedgefonds, die mit Futures arbeiten, hochgepeitscht."
# Woher willst du das so genau wissen? Hast du Nachweise dazu?


"Nun sprichst Du selber schon wieder von der Unterstützung bei DAX 6200, die gerade mal 200 Punkte höher liegt als der durchschnittliche Ausstiegskurs von 6000. Und ob die 6000 bis Mai halten, sehe ich auch noch nicht."
# Anti-Lemming redet schon von Kursen unter 6000.
Nur zur Info: Der Dax notiert derzeit bei knapp 6600!
Das sind 10% über den angeblichen Ausstiegskursen.


"Ich möchte unseren Landsleuten daher an dieser Stelle mal ausdrücklich ein dickes Lob aussprechen. Sie haben letzten Sommer mit ihrem Ausstieg KLUG gehandelt und damit bewiesen, dass sie aus dem Jahr-2000- und Neue-Markt-Debakel was gelernt haben - mögen wir auch ein Nation von Zauderern und Angsthasen sein."
# Dein Stil hat eindeutig Methode.
Klug war, wer bei Test des langfristigen Aufwärtstrends im Frühjahr 2006 um 6000 verkauft bzw abgesichert hat um erste Positionen nahe dem GD200 im Sommer günstiger zurück zu kaufen und bei Trendbestätigung weiter aufzustocken. Das gilt auch weiterhin solange wir im Trend sind!  
Der Vergleich mit dem Jahr 2000 ist völliger Unsinn.


"Auf dicken Verlusten sitzen jetzt nämlich die Future-Zocker, die bei 7000 die Gier gepackt hat."
# Da kannst du beruhigt sein, denn das sind nur ganz wenige die es zum größten Teil sehr gut verschmerzen können.


"Und die von Ihnen genährte Illusion, bei 8000 würden die "Dummbeutel" wieder als Letzte auf den fahrenden DAX-Zug aufspringen und damit für die "Profis" das Ausstiegssignal liefern, war auch nichts als Wunschdenken."
# Du vertasucht sehr gern die Rollen! Woher willst du denn jetzt schon wissen, ob wir die 8000 und Kurse darüber nicht noch sehen?
Als Hellseher bist du bis jetzt stets gescheitert.


"Wir haben hier tatsächlich eine Situation, in der die Amateure klüger waren als die Profis."
Karnickelkacke! Die Renditen von Investment-Banken, Vermögensverwaltern, Fonds etc aus den vergangenen 12 Monaten sind enorm hoch. Ich schätze höchstens 2% der hier gegenwärtigen Nutzergemeinde hat vergleichbare Gewinne generiert. Anti-Lemming war mit Sicherheit keiner von ihnen.
 

454 Postings, 4668 Tage cindianbewegungsstille alles wartet auf amerika 15:30 uhr o. T.

 
  
    #177
1
07.03.07 13:08
 

17673 Postings, 6454 Tage lehnaWie gehts denn nun weiter???

 
  
    #178
10
09.03.07 10:02
Fast alle rechnen damit dass es eine zweite Welle nach unten gibt,06 gabs schliesslich auch einen zweiten Nackenschlag...
Grennspan,die chinesische Fahnenstange und die erhoffte US-Talfahrt liess die Bären tanzen.
Gings jetzt wieder ungebremst nach oben wärs nur ein Strohfeuer denn eine Hausse nährt sich am besten von Zweiflern und Bedenkenträgern die auch im Aufschwung ständig ihre Chaostheorie unters Volk bringen.
Viel Kohle wird damit trockengehalten die dann doch irgendwann von der Hausse aufgesaugt wird.
Und auch der Vergleich mit 2000 hinkt gewaltig denn der Dax ist heute nur halb so hoch bewertet und noch wird der Markt nicht von riesigen Börsengängen überfordert...






 

454 Postings, 4668 Tage cindianbewegungsstille: und wieder warten auf 15:30 o. T.

 
  
    #179
09.03.07 12:32
 

4620 Postings, 4628 Tage Nimbus200714:30 Uhr o. T.

 
  
    #180
09.03.07 12:35
 

17673 Postings, 6454 Tage lehnaDie Warmduscher dürften noch nicht alle....

 
  
    #181
10
11.03.07 13:26
draussen sein,das spricht gegen eine ungesunde V-Entwicklung...
Ein zweiter Domino-Effekt zur 200-Tagelinie schmerzt zwar ,aber Langfristbullen könnten das "locker" auf der linken Backe absitzen und starke Hände übernehmen dann gerne wieder von den Zittrigen.
Eine W-Formation mit einer zweiten kalten Dusche wär wie im realen Leben gesünder und Doping für Fitness,Kreislauf und Wohlbefinden.
Gewinnt das V werd ich bei knapp 7000 mit Sicherheit 35% Cash aufbaun,das ist so sicher wie das Amen in der Kirche...





 

17673 Postings, 6454 Tage lehnaMarktschreierisch wird hier zwar immer...

 
  
    #182
10
18.03.07 14:39
über die Amis abgelästert,aber bröckelt der Dow dann folgt der Diener(Dax) "wie es sich gehört" unterwürfig seinem Herrn....
ariva.de
Das US-Immobiliengeschrei kann deshalb zu weiteren Gewinmitnahmen im Dax führen obwohl die Industieproduktion zuletzt wieder deutlich anstieg.
Ähm,nur mal so nebenbei,das Kieler Institut für Weltwirtschaft hat seine Erwartungen für Deutschland auf 2,8% hochgeschraubt.
Ich weiss,all die negativen Talkshow-Heinis sind mit solchen Prognosen total überfordert...

          §  

13197 Postings, 4782 Tage J.B.Hmmm...

 
  
    #183
18.03.07 15:02
lehna.....6000 sind vorerst einmal ein richtiges Ziel, aber wird dass genügen???

Anscheinend hast DU noch nicht begriffen, dass das Immobiliengeschrei völlig berechtigt ist.....

Die US Industrieproduktion ist angeblich gestiegen, die Betonung liegt auf angeblich,..so irgendwie widerspricht dass allen anderen veröffentlichten Daten, Empire State Index, Phili Index, und auch den Berichten der regionalen Fed`s...

Wir werden ja sehen, welche dieser Daten revidiert werden....allerdings könnte dieser Pruduktionszuwachs auf die Auto-, Rüstungs-und Flugzeugindustrie zurückzuführen sein, da z.B. GM die Produktion eines Modell`s vorverlegt hat und die Händler einigermassen überrascht waren als ihnen die angekündigten Lieferungen 3 Monate früher geliefert wurden....



Servus, J.B.
--------------------------------------------------
"If any man seeks for greatness, let him forget greatness and ask for truth, and he will find both." (Horace Mann)


 

Optionen

9108 Postings, 4514 Tage metropolisUnd außerdem

 
  
    #184
2
18.03.07 15:09
ist es berechtigt, wenn der Dax dem Dow folgt, denn der Hund (USA) wedelt mit dem Schwanz (D) und nicht umgekehrt. Ist ja auch berechtigt, denn die USA machen 25% des Weltkonsums aus. Wenn da was wegbricht, kannst du deine 2,8% Wachstum in D getrost vergessen.

Könnte es sein, dass da jemand allmählich auf Halde produziert @JB ? Wie sieht es mit den Lagerbeständen aus?  

13197 Postings, 4782 Tage J.B.Nun, metropolis

 
  
    #185
1
18.03.07 15:16
Ich will dem guten lehna, seinen Thread nicht versauen, deshalb nur ein kurzes Statement...

GM produziert schon lange "auf Halde". Durch den Rüstungssektor und die Flugzeugbauer, allen voran Boeing, wird natürlich fest produziert,....deshalb könnte es auch sein dass die Industrieproduktion steigt, obwohl die Auftragseingänge deutlich zurück gehen, da Boeing die letzten Jahre sehr viele Bestellungen entgegen nehmen konnte.....


Servus, J.B.
--------------------------------------------------
"If any man seeks for greatness, let him forget greatness and ask for truth, and he will find both." (Horace Mann)


 

Optionen

18088 Postings, 4748 Tage Malko07Wenn wir von Zahlen reden, reden wir von

 
  
    #186
4
18.03.07 15:40
einem Geschehen, das schon Wochen oder gar länger zurückliegt. Wenn wir über die potentiellen Wirkungen der Immobilienkrise reden, spekulieren wir über Sachen, die eventuell auf uns zukommen.

Auch wenn wir annehmen würden, die Immobilienkrise würde die Wirtschaft in den Abgrund führen, wäre es absolut normal, dass momentan die Industrieproduktion noch steigt. In der Wirtschaft läuft die Planung der Zukunft nicht auf der Basis von Zukunftsängsten wie an der Börse sondern auf der Basis konkreter und aktueller Erfahrungen. Die Börse ist eben selten ein Abbild der realen Welt.  

5664 Postings, 5005 Tage FredoTorpedosehe ich anders Malko, die ursächlichen Zahlen für

 
  
    #187
1
18.03.07 19:27
eine mögliche Immobilienkrise liegen ebenso in der Vergangenheit wie die anderen Zahlen auch.

Ich zähle mich nach wie vor zum Bullenlager und vertrete den Standpunkt, dass wir eine zeitlich kurze Konsolidierung durchlaufen. Ich hatte dieses Jahr erst gegen Juni damit gerechnet, wenn sie jetzt schon abläuft, ist das anschließende Potential nach oben nach meiner Einschätzung noch grösser.

Die Börsen haben negativ-Meldungen (Zinssteigerungen, Iran-Konflikt, Immobilienkrise, ...) in den letzten Monaten recht gut weggesteckt, so dass ich davon ausgehe, dass die Großen in dem Spiel noch nicht daran denken Kasse zu machen.

Zudem sehe ich auch noch nicht, dass eine große Übertreibungsblase aufgebebaut wurde (von Ausnahmen abgesehen). Die Bewertungen vieler Firmen liegen meines Erachtens durchaus noch im vertretbaren Bereich. Ich habe auch ncoh nicht den EIndruck, dass bei den Einzelanleger schon Kasse gemacht wird, sondern dass im Gegenteil auf günstige Gelegenheiten gewartet wird noch auf den Zug aufzuspringen.

Bin deshalb überzeugt, dass wir die 7.000 beim DAX dieses Jahr wiedersehen, vielleicht sogar schneller als wir jetzt erwarten.

Gruß
FredoTorpedo  

17673 Postings, 6454 Tage lehnaWars dass???

 
  
    #188
10
22.03.07 10:19
Korrekturen wie diese enden erst wenn Angst zur Seuche wird,ganz so schlimm wars hier leider noch net.
Bei den Amis siehts dagegen für Bullen besser aus,nie in den letzten 6 Jahren überwogen dort so krass die Verkaufsoptionen wie zuletzt und Bernake faselte zudem noch indirekt von einer Zinssenkung.
Bleibt für Bären nur der seit 04 herbeigebetete Häuser-Crash als Aufhänger....
Deutschland kauft zwar noch mehr Waren in China und Indien als es dorthin ausführt,aber der Fehlbetrag schrumpfte zuletzt mächtig.
Dax und Co. profitiern daher immer mehr vom Chinaboom und der könnte noch Jahrzehnte dauern...



 

18088 Postings, 4748 Tage Malko07Momentan findet

 
  
    #189
9
22.03.07 10:34
ein Massenmord unter den Bären statt. Ist nicht verwunderlich. Im Winter sollten sie in der Höhle bleiben und brav vor sich hindösen. Beim vorzeitigen Verlassen der Höhle wurden sie von einem Spätwintereinbruch überrascht und fürchterlich dezimiert. Hoffentlich überleben noch ausreichend Bären, damit die Bullen nicht übermütig werden.

Spaß muss sein ......

@FredoTorpedo: Natürlich gibt es sehr viele Daten über die Immobilienkrise. Alle diese Daten reichen allerdings nicht aus, die Wirkungen auf die restliche Wirtschaft ausreichend präzise zu bestimmen. Wäre es anders, gebe es nicht so viele Meinungen. Es fehlen die Daten um sicher sagen zu können "es wird nichts schlimmes passieren" und sie fehlen auch für die Aussage "es wird einen Crash im Finanzsektor geben". Deshalb wird diese Krise bei sinkenden Kursen den Sommer über immer wieder ausgepackt werden.  

17673 Postings, 6454 Tage lehnaSchwache Hände,Zittrige...

 
  
    #190
8
25.03.07 13:30
und Kurzfristspieler sind jetzt wohl zu 90% rausgespült.
Gut so...
Diese Spezies gehören eh zu 80% zu den Verliereren der Börse und damit im Prinzip zu den Kontraindikatoren.
Wie jede gute Therapie waren die Turbulenzen zwar schmerzhaft,langfristig aber gesund.
Die aktuelle W-Formation im Dax ist zwar wie ausm Bilderbuch,trotzdem wärs für uns Bullen besser wenn die Bedenkenträger net verschwinden und Zweifel bleiben,denn jede Hausse kann äusserst gut mit ihnen leben...



 

17673 Postings, 6454 Tage lehnaNichtstun wie immer besser...

 
  
    #191
4
29.03.07 16:18
wie hektisches Handeln,erst wenn die Hausse den letzten Bären gefressen hat wirds für uns Bullen eng.
Buffet und Soros waren auch keine Kurzfristspieler und ich kenn keinen einzigen,ders an der Börse zu was gebracht hat.
Trotz aller Crash-Prognosen wuchs das US-BIP zuletzt um 2,5% und die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sank auf 308000.
Und unser IFO-Index kletterte auf 107,7,obwohl er erst im Dezember ein 15-Jahreshoch markierte,manche Experten raffens allerdings immer noch net weshalb der Dax nach Norden zieht...



 

17673 Postings, 6454 Tage lehna7000 bitte noch nicht...

 
  
    #192
10
31.03.07 20:07
Hey,eine Zinssenkung in USA bleibt unwahrscheinlich,eine Rezession droht,die Mullahs wollen Zoff und der Ölpreis steigt genauso wie der Dax.
Wir Bullen reiben uns die Augen und Bären verstehn die Welt eh schon lange nicht mehr...
Nun,wir haben Hausse und wer sich dagegenstemmt wird plattgemacht,basta...
Ein Boom dauert im Schnitt 3 bis 8 Jahre und in der aktuellen Phase gibts anscheinend noch genug Trittbrettfahrer die aufn Zug wollen.
Wär trotzdem froh,wenn die 7000 noch nicht fallen würden,also bleibt vernünftig und haltet die Gier unter Kontrolle...






 

17673 Postings, 6454 Tage lehnaAchtung,es regnet Liquidität...

 
  
    #193
8
01.04.07 13:32
Allein im April/Mai werden ca.31 Mrd. Euro Dividenden auf Aktionäre niederprasseln,den grössten Teil davon werden die Dax-Kolosse ausschütten.
Die Hausse nährt die Hausse.
Da die Bewertungen stimmen,Bärenthreads hier noch überwiegen und die Weltwirtschaft weiter robust wächst wird ein grosser Teil des Geldsegens früher oder später wieder in Aktien wandern,wetten dass...
Sollte es kurzfristig allerdings zum Hype kommen,sollte man 30-40% Cash aufbaun,ansonsten zurücklehnen und zuschaun,basta...  

56698 Postings, 5551 Tage Anti LemmingWenn 31 Mrd. Euro-Münzen niederprasseln

 
  
    #194
1
01.04.07 13:51
dann wächst ja gar kein Gras mehr in der DAX-Landschaft.

Aua!  

17673 Postings, 6454 Tage lehnananana,Anti...

 
  
    #195
7
01.04.07 14:02
nix Aua,solchen Dünger lieben Aktionäre,bleibt nur die Frage wohin mit der Kohle,ähm,ich hätte da einen Vorschlag...ariva.de  

4463 Postings, 4588 Tage Sarahspatzgenau lehna

 
  
    #196
3
01.04.07 14:23
und immer ein paar Baustellen (Housing, Carry, Iran), damit die Unternehmensgewinne nicht so auffällig sind.  

1556 Postings, 4491 Tage FelicioDAX 7000

 
  
    #197
01.04.07 15:34
ich glaube, dass es im Mai doch eine Zinssenkung geben wird von der FED. Die Immobilienkrise in Amerika  fuehrt bestimmt zu einer Rezession.  

18088 Postings, 4748 Tage Malko07Der Inflationsdruck ist

 
  
    #198
7
01.04.07 16:47
immer noch zu hoch. Deshalb wird es die nächsten Monate noch keine Zinssenkung geben. Die würde die Immobilienblase auch wieder füttern, die jetzt mühsam abgebaut wird. Risikoreicher als die US-Imobilienkrise ist diejenige in Südkorea.  Die ist über den Yen Carry Trade finanziert und momentan schwächelt der Won gegenüber dem Yen. Könnte zu einer Finanzkrise in Südkorea führen. Wahrscheinlichkeit 30 % in den nächsten 6 Monaten.    

18088 Postings, 4748 Tage Malko07Der DAX hat,

 
  
    #199
6
01.04.07 17:56
aus fundamentaler Sicht, noch Luft nach oben. Mit einem KGV von 13,3 (auf der Basis aktueller Zahlen) ist er fair bewertet: DAX-Bewertung zum 30.03.2007

Wie weit werden die Amis ihn steigen lassen?

 

17673 Postings, 6454 Tage lehnaAchso,Charttechniker sehen 2007 als Wendejahr...

 
  
    #200
9
03.04.07 11:02
denn die Kurse würden den 30ger Jahren ähneln wo nach 4jähriger Hausse ab 1937 die Kurse auf Talfahrt gingen.
Und ich schätze mal,es gibt momentan genügend Sterngucker und Phantasten die an eine Wiederholung glauben.
Seit Mitte 03 beschwören auch hier unzählige Gurus den Absturz,der Markt hat sie alle weggefegt,alle Kristallkugeln warn Blindgänger.
Gut so,denn könnte man Kurse prophezein,gäbs keine Börse.
Ähm,nur meine bescheidene Meinung,weiter dabeibleiben...

 

Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 77  >  
   Antwort einfügen - nach oben